thumbnail Hallo,

Der Schlussmann der Königsblauen stand häufig in der Kritik. Gegen die Berliner hielt er seinen Kasten sauber und feierte damit ein rundes Jubiläum.

Gelsenkirchen. Timo Hildebrand hielt dem FC Schalke 04 beim 2:0 gegen Hertha BSC die Null fest. Damit beendete der 34-Jährige zum 100. Mal im Laufe seiner Karriere eine Partie ohne Gegento. Das Rekordspiel widmete er seinem verstorbenen Vater. 

"So eine Partie habe ich mir gewünscht, dieses Jubiläum habe ich aber nicht geschenkt bekommen", sagte Hildebrand in der Bild: "Ein schönes Gefühl, dass ich der Mannschaft helfen konnte." Zum dritten Mal diese Saison musste der siebenfache deutsche Nationalspieler nicht hinter sich greifen.
 
Damit machte er die Hundert voll: "Den Rekord widme ich meinem Vater Günter, der im Juni verstorben ist", so die Nummer eins der Schalker.

„Einen Löwenanteil“

Manager Horst Heldt wusste, bei wem er sich für den Sieg gegen die Berliner bedanken muss: "Timo hatte den Löwenanteil am Sieg. Das tut ihm und uns allen gut." Am Mittwochabend spielen die Königsblauen an der Stamford Bridge beim FC Chelsea in der Champions League.

Dabei braucht es wohl mehr als eine tolle Torhüterleistung: "Wenn wir eng und kompakt zusammenstehen, ist es schwer, gegen uns ein Tor zu machen", betonte Jens Keller: "Aus der Defensivleistung können wir viel Kraft schöpfen."

EURE MEINUNG: Steht Hildebrand oft zu Unrecht in der Kritik?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal auf
oder werde Fan von Goal auf !

Dazugehörig