thumbnail Hallo,

Während die Mainzer enttäuscht vom Feld schlichen, konnten sich die Augsburger nach dem Spiel feiern lassen. Thomas Tuchel war dementsprechend enttäuscht.

Augsburg. Für den FC Augsburg konnte der Spieltag nicht besser enden. Ein spektakuläres Spiel gewannen die Schwaben mit 2:1-Erfolg gegen den FSV Mainz 05. Bester Mann auf dem Platz war Andre Hahn, der per Doppelpack den Sieg sicherte.

Turbulent wurde es in der Schlussphase, als Torhüter Christian Wetklo, erst nach dem Seitenwechsel für den angeschlagenen Heinz Müller gekommen, wegen einer Notbremse vom Platz und Sebastian Polter zwischen die Pfosten musste.

Weinzierl musste zittern - Tuchel enttäuscht

Für Markus Weinzierl war es schwierig die Ruhe zu bewahren. "Zum Schluss war es nervenaufreibend. Es lag an der Geschichte der letzten Wochen, als wir kurz vor Ende immer einen Gegentreffer bekommen haben. Wir haben aber eine überragende erste Hälfte gespielt", erklärte der Trainer der Augsburger auf der nach dem Spiel.

Sein Kollege Thomas Tuchel war hingegen zutiefst enttäuscht vom Auftritt seiner Mainzer: "Wir wollten mindestens einen Punkt hier mitnehmen. Das haben wir nicht geschafft, deshalb sind wir sehr enttäuscht."

EURE MEINUNG: Ist Augsburg der verdiente Sieger?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal auf
oder werde Fan von Goal auf !

Dazugehörig