thumbnail Hallo,

Nachdem es für die Hannoveraner in der Fremde erneut nicht zu einem Punktgewinn reichte, war deren Trainer sichtlich bedient.

Bremen. Zum Abschluss des elften Spieltages der 1. Bundesliga gewann Werder Bremen vor eigener Kulisse gegen Nord-Rivale Hannover 96 mit 3:2. Deren Trainer Mirko Slomka war ob der fünften Niederlage im fünften Auswärtsspiel bedient.

Gegenüber Sky echauffierte sich der 46-Jährige nach der Partie: "Wir sind für viele kleine Fouls bestraft worden, die den Bremern in die Karten gespielt haben. Aus einer Standardsituation ist auch das 2:3 gefallen. Das ist eine ärgerliche Niederlage."

Auch bei seinem Schlussmann Ron-Robert Zieler war die Enttäuschung groß, zumal er selbst noch mehrere gute Gelegenheiten vereitelte. Der Nationalkeeper richtete den Blick allerdings auch schon wieder nach vorne. "Ab Montag werden wir nur noch an das Derby gegen Eintracht Braunschweig denken", versprach er.

"Mannschaft hat sich belohnt"

Auf der anderen Seite herrschte natürlich große Zufriedenheit, gewann man doch erstmals seit Ende September wieder ein Ligaspiel. "Nach dem 0:3 letzte Woche in Wolfsburg wollten und mussten wir etwas ändern. Das war endlich mal wieder ein Sieg für unsere Fans. Beim 3:2 kurz vor Schluss hat man unseren absoluten Siegeswillen gemerkt", berichtete Kapitän Clemens Fritz.

Trainer Robin Dutt bestätigte, dass von der gesamten Mannschaft, er selbst also eingeschlossen, "eine Last abgefallen" sei. Zudem lobte der 48-Jährige die "gute Wettkampfmentalität. Die Mannschaft arbeitet die Woche über hart und hat sich heute belohnt."

EURE MEINUNG: Hat Bremen verdient gewonnen?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal auf
oder werde Fan von Goal auf !

Dazugehörig