thumbnail Hallo,

Der Schalke-Manager legt noch einen drauf. Das Verhalten von Ottmar Hitzfeld will Heldt einfach nicht unkommentiert lassen.

Gelsenkirchen. Schalkes Sportvorstand Horst Heldt hat in der Angelegenheit Kevin-Prince Boateng seine Kritik an Ottmar Hitzfeld erneuert und dem Schweizer Nationaltrainer zudem Charakterschwäche vorgeworfen. Der schweizer Nationaltrainer begutachtete den Boateng-Transfer als äußerst kritisch.

"Es ist enttäuschend, dass angekündigt war, dass es ein Gespräch geben sollte, es anscheinend ihm aber unangenehm ist. Ich habe bis zum heutigen Tage keinen Anruf von ihm erhalten", sagte Heldt bei Sky.

Der frühere Bayern- und Dortmund-Trainer Hitzfeld hatte angesichts der Knieverletzung von Boateng Gerüchte gestreut, nach denen der 26 Jahre alte Mittelfeldspieler bereits angeschlagen vom AC Mailand nach Gelsenkirchen gewechselt sei, was in den vergangenen Tagen für reichlich Wirbel bei den Königsblauen gesorgt hat. Der 64-Jährige will seine Informationen von einem italienischen Agenten erhalten haben.

"Er galt in der Vergangenheit immer als ein sehr seriöser Experte, der seine Meinung immer von sich gegeben und auch treffende, gute Analysen gemacht hat mit seiner Erfahrung. Er hat viel erreicht als Trainer, aber er galt bisher nicht als einer, der vom Hörensagen irgendwelche Sachen transportiert hat. Das ist enttäuschend. Vom Hörensagen eines Spielerberaters aus Italien kommt es ins deutsche Fernsehen", kritisierte Heldt den Vorstoß von Hitzfeld.

"Boateng ist fit"

Zudem bekräftigte der 43-Jährige, dass Boateng topfit ist: "Wir haben eine Statistik über Kevin, die belegt, dass er kerngesund ist und alles andere ist, glaube ich Diskussion. Über das Phantomtor wird gar nicht mehr diskutiert und keiner regt sich auf, keiner berichtet darüber, aber man beschäftigt sich mit Kevins Knie."

Boateng selbst nahm bei Sky ebenfalls Stellung: "Natürlich war ich ein bisschen enttäuscht und verwirrt über die Aussage von so einem Riesen-Trainer, die er einfach irgendwie in den Raum wirft, bei der er selber gar nicht weiß, was sie für eine Auswirkung hat. Beim Medizincheck war kein Berater dabei und ich weiß nicht, woher solche Gerüchte herkommen. Ich bin einfach nur traurig."

EURE MEINUNG: Was haltet ihr von den Aussagen des Schalke-Managers?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal auf
oder werde Fan von Goal auf !

Dazugehörig