thumbnail Hallo,

Präsident Hoeneß kann sich vorstellen, dass Lahm, Schweinsteiger und Müller eines Tages die Führung des FC Bayern bilden. Auch Neuer sei ein Kandidat.

München. Uli Hoeneß würde es begrüßen, wenn Philipp Lahm, Bastian Schweinsteiger, Thomas Müller oder Manuel Neuer eines Tages die Führung des FC Bayern bilden würden. Alle diese Spieler haben das nötige Rüstzeug, meint der Präsident.

"Es wäre witzig, wenn in 30 Jahren Philipp Lahm, Thomas Müller und ich statt Uli Hoeneß und Karl-Heinz Rummenigge die Regie bei Bayern führen würden", hatte Schweinsteiger zu Sport1 gesagt.

Wie Beckenbauer, Breitner und Meier

Für den Präsident der Bayern ist diese Vorstellung nicht abwegig. "Ich kann mir vorstellen, dass sie eines Tages den Verein mit Herzblut fortführen", meinte Hoeneß zur Bild: "Ich bin ein Freund davon, ehemalige Spieler einzubauen. Aber nicht nur Bastian, Philipp oder Thomas. Auch Manuel Neuer gehört dazu. Das sind junge Burschen, die Hirn haben und das Herz, den Verein zu repräsentieren."

Eine Voraussetzung dafür wäre laut Hoeneß, dass die Spieler schon jetzt anfangen, sich für den Job zu interessieren. "Sie haben bei uns die Möglichkeit, viel zu lernen, indem sie genau zuschauen", so der 61-Jährige.

EURE MEINUNG: Was sagt Ihr zu Hoeneß' Vision?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal auf
oder werde Fan von Goal auf !

Dazugehörig