thumbnail Hallo,

Der Augsburger Manager bleibt trotz vier sieglosen Bundesliga-Spielen in Folge gelassen. Allein der Klassenerhalt sei das Saisonziel, unterstreicht der Weltmeister von 1990.

Augsburg. Nach dem guten Saisonstart hat der FC Augsburg in der Bundesliga zuletzt nur einen Punkt in vier Spielen geholt und ist vom sechsten auf den 13. Tabellenplatz abgerutscht. FCA-Manager Stefan Reuter bleibt dennoch gelassen.

Ein Platz unter den ersten 15 sei das Saisonziel, unterstrich der Weltmeister von 1990. "Unser Reiseziel ist der Klassenerhalt. Nach neun Etappen liegen wir also im Soll, aber wir wissen, dass noch einige Bergetappen vor uns liegen, gerade in den nächsten Wochen", sagte Reuter dem Kicker.

"Wir müssen immer 100 Prozent bringen"

Der 47-Jährige führte aus, dass für die Augsburger auch im dritten Jahr der Oberhaus-Zugehörigkeit "jedes Bundesliga-Spiel eine Herausforderung" sei. Mit Bayer Leverkusen wartet am 10. Spieltag ein harter Brocken. Nach dem 4:0 über Donezk in der Champions League ist der Tabellendritte voller Selbstvertrauen.

Um bei der Werkself zu bestehen, muss Augsburg wohl an die Leistungen in den ersten Wochen anknüpfen. Reuter forderte schon mal: "Wir müssen immer 100 Prozent bringen, um zu gewinnen. Sorgen machen wir uns nicht, sondern wir gehen optimistisch in das nächste Spiel."

EURE MEINUNG: Was glaubt Ihr - gelingt dem FC Augsburg erneut der Klassenerhalt?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal auf
oder werde Fan von Goal auf !

Dazugehörig