thumbnail Hallo,

Leverkusens Phantom-Tor bei Hoffenheim sorgte für viel Gesprächstoff. Schiri Brych muss allerdings nicht mit Konsequenzen rechnen.

Köln. Der frühere FIFA-Schiedsrichter Hellmut Krug rechnet nicht mit Konsequenzen für Felix Brych nach dem vieldiskutierten Phantom-Tor im Spiel 1899 Hoffenheim gegen Bayer Leverkusen (1:2).

"Das wird keinen einschneidenden Knick für seine Karriere bedeuten. Es ist ein Fehler, ein nachvollziehbarer Fehler", sagte der Schiri-Beauftragte der Deutschen Fußball Liga (DFL) dem Radiosender SPORT1.fm.

Laut Krug habe Brych trotzdem beste Chancen, als FIFA-Schiedsrichter zur WM 2014 in Brasilien zu fahren. Brych wird am Dienstag das Champions-League-Duell zwischen dem AC Mailand und FC Barcelona pfeifen.

1899 Hoffenheim hat nach dem Skandal bereits Beschwerde eingelegt und hofft auf eine Wiederholung des Duells mit Bayer Leverkusen. Eine Entscheidung steht noch aus.

EURE MEINUNG: Sollte das Phantom-Tor Konsequenzen für den Schiedsrichter Felix Brych haben?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal auf
oder werde Fan von Goal auf !

Dazugehörig