thumbnail Hallo,

Das Phantom-Tor erhitzte nach Schlusspfiff die Gemüter in Sinsheim. Goal hat die Stimmen von Rudi Völler und Hauptakteur Stefan Kießling für euch.

Sinsheim. Ein fahler Beigeschmack beim 2:1-Erfolg von Bayer 04 Leverkusen bei 1899 Hoffenheim am 8. Bundesliga-Spieltag war auch von Rudi Völler und Stefan Kießling nicht zu beschönigen. Dennoch versuchte sie sich zu rechtfertigen.

"Im ersten Moment habe ich gedacht, der Ball geht nicht rein. Dann kamen alle zu mir gelaufen und haben gejubelt", beschrieb der Phantom-Torschütze die ersten Sekunden nach der umstrittenen Szene bei Sky.

Daraufhin habe er nicht mehr darüber nachgedacht, wie dieser Kopfball den Weg ins Tor finden konnte und äußerte seine Ratlosigkeit gegenüber Schiedsrichter Dr. Felix Brych: "Ich habe ihm gesagt, dass ich überrascht war, dass es ein Tor war. Ich bin ein ehrlicher Typ, ich kann es nicht genau beurteilen."

Als die Hoffenheimer schließlich auf das Loch im Netz hinwiesen, sei er ins Grübeln gekommen, erklärte der 29-Jährige. Nach Schlusspfiff war die verheerende Fehlentscheidung Gewissheit. "Es ist natürlich eine Scheiß-Situation. Es fühlt sich blöd an, man wird hier nur beleidigt und man selbst kann gar nichts dafür, weil man es im Spiel nicht gesehen hat. Ich habe es nicht gesehen."

Völler: "So wollen wir kein Spiel gewinnen"

Trotz drei Punkten gab sich Sportdirektor Rudi Völler nachdenklich: "So wollen wir kein Spiel gewinnen. Uns ist es unangenehm, sehr unangenehm sogar." Ferner pochte der ehemalige Bundestrainer auf die Unschuld von Kießling: "Ich habe ihn selbst gefragt, er war sich nicht sicher. Er hatte kein gutes Gefühl, das hat er mir gesagt."

Zudem blickte Völler über den Tellerrand hinaus und fragte sich, wie es überhaupt zu dem Loch im Tornetz kommen konnte. "Auch mal ein Rat an die Hoffenheimer. Das Stadion war so teuer, da kann man auch mal etwas für ordentliche Netze ausgeben", erklärte Tante Käthe mit unverkennbarem Sarkasmus.

Wie es nun weiter geht? Ein Wiederholungsspiel scheint unausweichlich, da der Treffer nachweislich irregulär war. Völler ist sich jedoch nicht ganz sicher. "Ich bin ratlos. Ich denke, die Hoffenheimer reichen Protest ein. Ich weiß nicht, was nun passiert."
 
EURE MEINUNG: Glaubt ihr Kießlings Aussagen?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal auf
oder werde Fan von Goal auf !

Dazugehörig