thumbnail Hallo,

Gladbachs Trainer Lucien Favre gerät bei Juan Arango ins Schwärmen. Der Venezolaner gehört trotz seines Alters zu den Säulen im Spiel der Fohlen.

Mönchengladbach. Lucien Favre ist von der Laufleistung des mittlerweile 33-jährigen Juan Arango restlos begeistert. Der Trainer von Borussia Mönchengladbach stellte klar, dass er mit der jüngst geäußerten Kritik den Venezolaner nicht gemeint habe.

"Ich habe mir die letzten Spiele noch mal angeguckt. Es war überraschend, wie gut er es auch defensiv gemacht hat, wie viel er gelaufen ist, welche Drehungen er gemacht hat", erklärte Favre der Bild.

Natürlich sei es für einen 33-Jährigen auf der Außenbahn schwer, so der Gladbach-Coach: "Das ist ein Wunder, was Arango da noch leistet."

"Arango ist sehr wichtig"

Nach dem 2:0-Sieg gegen Borussia Dortmund hatte Favre noch angekündigt, Spieler, die das nötige Tempo nicht mitgehen können, nicht mehr einzusetzen. Manch einer dachte dabei auch an Arango und dass der Linksfuß beim Spiel der Borussia am Samstag bei Hertha BSC womöglich auf der Bank sitzen würde.

"Nein, ihn habe ich nicht gemeint mit der Kritik - Arango ist sehr wichtig für Gladbach", sagte Favre nun: "Ich werde nie vergessen, was Juan für uns geleistet hat, auch in der schweren Situation im letzten November und Dezember. Was er für unglaubliche Tore für uns gemacht hat."

Arango kam 2009 von RCD Mallorca an den Niederrhein, sein Vertrag läuft 2014 aus. In der laufenden Saison bestritt er alle acht Bundesligaspiele für die Borussia. Arangos Ausbeute: zwei Tore und zwei Assists.

EURE MEINUNG: Wie beurteilt Ihr den Stellenwert von Juan Arango für Borussia Mönchengladbach?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal auf
oder werde Fan von Goal auf !

Dazugehörig