thumbnail Hallo,

Der BVB-Geschäftsführer und Finanzchef Treß profitieren vom Dortmunder Aufschwung. Das Duo hat einen erfolgsabhängigen Obolus in siebenstelliger Höhe erhalten.

Dortmund. Der sportliche und finanzielle Erfolg von Borussia Dortmund macht sich auch für die führenden Köpfe bezahlt. Dem BVB-Geschäftsbericht zufolge erhalten Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke und Finanzchef Thomas Treß lukrative Bonus-Zahlungen.

Als Belohnung für das beste Finanzergebnis der Klubgeschichte mit einem Nettogewinn von rund 53 Millionen Euro haben Watzke und Treß in der vergangenen Saison zusammen knapp fünf Millionen Euro verdient, wovon allein gut 3,5 Millionen Euro auf Boni entfallen. Das ging aus dem Jahresabschlussberichts des Champions-League-Finalisten hervor.

Festgehalt plus Bonus von 2,2 Millionen Euro 

Watzkes Gesamteinkommen betrug demnach etwa drei Millionen Euro. Das Festgehalt des 54-Jährigen soll bei 900 000 Euro liegen, sein Bonus machte 2012/13 weitere rund 2,2 Millionen Euro aus. Zudem entfielen 21 000 Euro auf sonstige Vergütungen.

Der Sauerländer war 2005 in die Geschäftsführung des BVB eingetreten und hatte aufgrund der damaligen Finanznöte des Vereins das erste halbe Jahr ohne Bezahlung gearbeitet. Die nun geflossenen Boni hatte er sich in seinem bis 2016 laufenden Vertrag festschreiben lassen. 

EURE MEINUNG: Welchen Anteil hat Watzke am Erfolg des BVB?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal auf
oder werde Fan von Goal auf !

Dazugehörig