thumbnail Hallo,

Der verletzte HSV-Verteidiger ist genervt, der Heilungsprozess zieht sich hin. Die Vertragsgespräche liegen weiterhin auf Eis.

Hamburg. Nach seinem Fußbruch muss Dennis Diekmeier wohl mindestens bis Dezember auf sein Comeback für den Hamburger SV warten. Seit gut drei Wochen fehlt der frühere Nürnberger bereits, derzeit absolviert er seine Reha. "Es nervt langsam", sagte der Abwehrspieler der Hamburger Morgenpost.

Erst Ende Oktober soll sein Fußbruch verheilt sein, dann beginnt für Diekmeier die vorsichtige Belastungssteigerung. "Wir sind auf dem richtigen Weg, aber die Zeit zieht sich trotzdem hin", so Diekmeier.

Vertragsverlängerung weiter ungewiss

Bezüglich einer möglichen Verlängerung seines bis 2014 laufenden Vertrages gibt es keine Neuigkeiten. Klub und Spieler hatten im August ihre Gespräche abgebrochen.

Diekmeier wechselte 2010 vom 1. FC Nürnberg zum HSV. In der laufenden Saison kam er fünf Mal in der Bundesliga und ein Mal im DFB-Pokal zum Einsatz.

EURE MEINUNG: Stabilisiert sich der HSV in den kommenden Wochen?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal auf
oder werde Fan von Goal auf !

Dazugehörig