thumbnail Hallo,

Schlechte Nachrichten für die Bayern aus dem Lager der Schweizer Nationalelf: Xherdan Shaqiri muss mit einer Oberschenkelzerrung die Rückreise nach München antreten.

Basel. Xherdan Shaqiris Oberschenkelverletzung aus dem WM-Qualifikationsspiel der Schweiz in Albanien (2:1) zwingt den Mittelfeldspieler zur vorzeitigen Abreise aus dem Teamhotel in Richtung München. Die Blessur hat sich als Zerrung herausgestellt.

Wie die Schweizer Boulevardzeitung Blick berichtet, konnte Shaqiri nicht am Training mit der Mannschaft von Trainer Ottmar Hitzfeld teilnehmen. Die Verantwortlichen hätten deshalb in Absprache mit Bayern-Sportdirektor Matthias Sammer und Dr. Hans-Wilhelm Müller-Wohlfahrt entschieden, den 22-Jährigen am Sonntagmorgen zurück nach München zu schicken.

"Es handelt sich um eine Muskelverletzung am Oberschenkel, rechts hinten. Im klinischen Sinn ist es wahrscheinlich eine Zerrung", berichtete der Schweizer Teamarzt Cuno Wetzel. Wie lange Shaqiri dem Triplesieger aus München nicht zur Verfügung stehen wird, ist noch unklar.

Tor für die Schweiz mit verletztem Oberschenkel

Am Freitag erzielte Shaqiri noch den Führungstreffer in Tirana, war zu diesem Zeitpunkt aber schon angeschlagen. "In der Pause sagte ich dem Trainer, dass ich weiterspielen will. Ich wollte unbedingt noch ein paar Minuten nach der Pause drinbleiben. Es hat sich gelohnt mit dem Tor", so der Linksfuß. Nach 53 Minuten wurde er von Hitzfeld ausgewechselt.

Damit muss die Schweiz am letzten Spieltag der WM-Qualifikation ohne den früheren Profi des FC Basel auskommen. Die Eidgenossen empfangen am Dienstag in Bern Slowenien, sind aber bereits vorzeitig für Brasilien 2014 qualifiziert.

EURE MEINUNG: Ist das die Chance für Mario Götze?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal auf
oder werde Fan von Goal auf !

Dazugehörig