thumbnail Hallo,

Der eine Brasilianer muss sich nur wenige Tage nach seinem Comeback ins Mannschaftstraining einer erneuten Operation unterziehen, der andere erlitt im Test eine Prellung.

Hannover. Felipe von Hannover 96 kommt weiterhin nicht in Tritt. Die anhaltenden Hüftprobleme des Brasilianers zwingen die Ärzte nun wohl zu einem medizinischen Eingriff in Form einer Operation.

Felipe musste das angepeilte Comeback  beim niedersächsischen Bezirksligisten TSV Barsinghausen (16:1) absagen und wird in den nächsten Tagen eine diagnostische Operation über sich ergehen lassen. Das bestätige der Verein auf seiner offiziellen Homepage, wie lange der Brasilianer ausfallen wird, ist noch nicht bekannt.

Felipes lange Krankenakte

Felipe wechselte im Sommer 2012 nach Hannover, kam bisher allerdings noch nicht über vier Einsätze in der Bundesliga hinaus. Eine Hüftverletzung, ein Muskelfaserriss und ein Mittelfußbruch hinderten den Brasilianer bisher an einer regelmäßigen Teilnahme am Spielbetrieb.

Nur einen Monat nach seinem überstandenen Fußbruch und der Rückkehr ins Mannschaftstraining klagte Felipe über schlimme Hüftprobleme, die ihn ursprünglich nur bis Anfang Oktober außer Gefecht setzen sollten.

Auch Franca fällt erstmal aus

In der Partie gegen den TSV Barsinghausen fiel dann für 96 auch noch Landsmann Franca verletzt aus. Der Brasilianer erlitt eine Prellung oberhalb des rechten Knöchels.

Nach zwei Knieoperationen und nur fünf Spielen in den letzten neun Monaten kam Rechtsverteidiger Steven Cherundolo in den ersten 45 Minuten wieder zum Einsatz. Der US-Nationalspieler verwandelte in der 41. Minute einen Foulelfmeter.

EURE MEINUNG: Startet Felipe bei Hannover noch durch?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal auf
oder werde Fan von Goal auf !

Dazugehörig