thumbnail Hallo,

Medienberichte soll der Club auf der Trainersuche an einer großen Überraschung basteln. Felix Magath scheint im Gespräch zu sein - doch dieser dementiert.

Nürnberg. Der 1. FC Nürnberg scheint einen Nachfolger für den kürzlich entlassenen Michael Wiesinger im Blick zu haben. Dabei soll es sich nicht um Favorit Christian Gross handeln. Sondern um Felix Magath. Ein Treffen mit Sportvorstand Martin Bader habe schon stattgefunden, doch der Trainer selbst verneint alles.

"Mit mir hat keiner gesprochen", ließ Magath via Bild verlauten. Zuvor hatten die "Nürnberger Nachrichten" berichtet, dass Bader und Aufsichtsratschef Klaus Schramm am Donnertag mit dem 60-Jährigen über ein mögliches Engagement verhandelt hätten.

Gegenüber "Sport1" dementierte auch der Club das Interesse: "Bitte haben sie Verständnis dafür, dass ich weiter keine Namen oder Verhandlungsstände kommentieren werde", so Bader.

Bereits in der Saison 1997/98 war Magath beim FCN tätig und führte den damals abstiegsbedrohten Verein noch zum Klassenerhalt. Auf eine Vertragsverlängerung konnte man sich 1998 nicht einigen, weshalb er in Richtung Bremen aufbrach.

"Bekomme in die Fresse"

Bisher war in den Medien vor allem über den ehemaligen Stuttgarters Gross als Wunschkandidat spekuliert worden, der seit der Entlassung bei den Young Boys Bern im April 2012 arbeitslos ist. Dieser sollte laut "Sky Sport News HD" der Favorit auf die Nachfolge von Michael Wiesinger sein, eine offizielle Bestätigung gab es noch nicht.

Bader mahnt derweil zur Geduld und möchte unbedingt die richtige Entscheidung treffen: "Der neue Trainer muss sportlich, menschlich und wirtschaftlich zu uns passen. Wir dürfen jetzt keine Fehler machen", so der 45-Jährige zur "Bild".

Bei einem Misserfolg würde dieser dem Vorstand zuzuschreiben zu sein: "Wenn der nächste Trainer nicht funktioniert, bekomme ich in die Fresse. Aber dafür werde ich bezahlt. Das halte ich nach zehn Jahren im Verein schon aus."

EURE MEINUNG: Wäre Felix Magath der richtige Mann für den FCN?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal auf
oder werde Fan von Goal auf !

Dazugehörig