thumbnail Hallo,

Das Lazarett des VfB Stuttgart lichtet sich. Bei Georg Niedermeier könnte es bereits für einen Einsatz gegen den Hamburger SV in einer Woche reichen.

Stuttgart. Georg Niedermeier, Sven Ulreich, Marco Rojas, Moritz Leitner und Daniel Didavi stehen derzeit noch auf der Verletztenliste des VfB Stuttgart. Bis auf Letzteren dürften aber alle noch in der Hinrunde in den Kader zurückkehren. Bei Niedermeier könnte es bereits für einen Einsatz gegen den Hamburger SV reichen.

"Der Bilderbuchverlauf einer Reha. Georg hat alle Phasen konsequent umgesetzt", zeigte sich Mannschaftsarzt Dr. Raymond Best im Kicker begeistert vom Heilungsverlauf des Innenverteidigers. "Das Knie ist stabil." Sogar ein Einsatz gegen Hamburg am 20. Oktober scheint möglich. Niedermeier erlitt in der Qualifikation zur Europa League gegen Plovdiv im August einen Innenbandriss im Knie.

Auch bei den restlichen Akteuren des Lararetts sieht es gut aus. Leitner kann nach der Trainingsverletzung vor zwei Wochen wohl bald wieder ins Lauftraining einsteigen.

Didavi noch kein Thema in der Hinrunde

Ulreichs Heilungsverlauf ist offenbar gut, eine Rückkehr ins Torwarttraining war jedoch noch nicht möglich. Ein Einsatz gegen den Hamburger SV dürfte für die Beiden noch zu früh kommen.

Neuzugang Rojas, der sich vor Saisonbeginn einen Ermüdungsbruch im Fuß zuzog, trainiert mit Spezialschuh derzeit schon wieder fast ohne Einschränkungen und sollte im November wieder voll einsatzbereit sein. Bisher konnte er noch kein Pflichtspiel für Stuttgart bestreiten.

Didavi, der weiterhin an einem Knorpelschaden leidet und in den vergangenen 14 Monaten nur drei Spiele für den VfB absolvieren konnte, wird hingegen frühestens in der Rückrunde wieder trainieren können.

EURE MEINUNG: Welcher Spieler fehlt dem VfB Stuttgart am meisten?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal auf
oder werde Fan von Goal auf !

Dazugehörig