thumbnail Hallo,

Fans hatten es im Spiel gegen Bayern München auf die Vereinsführung des Rekordmeisters abgesehen. Bayer wusste von nichts.

Leverkusen. Bayer Leverkusen hat sich für ein geschmackloses Plakat der eigenen Fans im Spiel gegen Bayern München entschuldigt. Die Fans der Werkself hatten ein Banner mit Angriffen gegen Uli Hoeneß und Karl-Heinz-Rummenigge ins Stadion geschmuggelt.

Mitte der ersten Halbzeit wurde das Banner dann in der Leverkusener Fankurve entrollt: "Ey Uli und Kalle! Wie ist es, von der Justiz gef... zu werden?“  Nach kurzer Zeit wurde das Transparent dann wieder weggeräumt.

"Davon haben wir nichts gewusst"

Die Vereinsführung von Leverkusen entschuldigte sich für den Vorfall. "Davon haben wir nichts gewusst. Wir sind überrascht und verärgert", sagte Medienchef Meinolf Sprink der tz.

Sowohl Präsident Hoeneß als auch Vorstandsvorsitzender Rummenigge müssen sich wegen Steueraffären verantworten. Hoeneß wird vorgeworfen, Steuern hinterzogen zu haben, Rummenigge hatte eine Rolex am Flughafen nicht verzollt.

EURE MEINUNG: Welche Strafe sollte folgen?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal auf
oder werde Fan von Goal auf !

Dazugehörig