thumbnail Hallo,

Vorhang auf für die Elf des Tages! Goal präsentiert Euch die Spieler, die sich am achten Spieltag in den Vordergrund gespielt haben.



Berlin. Auch am achten Spieltag der Bundesliga stachen einige Akteure heraus. Pierre-Michel Lasogga erzielte für den Hamburger SV den erst zweiten Hattrick in der Vereinsgeschichte. Eintracht Braunschweig holte im Lokalduell gegen den VfL Wolfsburg den ersten Saisonsieg - und Bayer Leverkusen konnte sich bei seinem Torwart für den Punktgewinn gegen den FC Bayern München bedanken.

Bernd Leno war für die Münchener am Samstagabend nur einmal zu überwinden. Nach dem Führungstor durch Toni Kroos zeigte der U21-Nationaltorhüter seine bisher beste Saisonleistung und bewahrte die Werkself vor einer Heimniederlage gegen den Rekordmeister.

In der Abwehr machte Christian Schulz auf sich aufmerksam. Nur dank der Verletzung von Salif Sane durfte der Ex-Bremer gegen Hertha BSC von Beginn an ran. Seine starke Leistung belohnte er mit dem Treffer zum zwischenzeitlichen 1:0. Auch Schalkes Atsuto Uchida machte gegen den FC Augsburg von sich Reden. Unermüdlich beackerte der Japaner die rechte Außenbahn und schaltete sich immer wieder ins Angriffsspiel seiner Mannschaft ein. Komplettiert wird die Dreierkette von Martin Stranzl. Ihm war es zu verdanken, dass Borussia Mönchengladbach gegen den BVB die Null hielt und am Ende sogar mit 2:0 gewann.

Der überragende Mann im Mittelfeld war an diesem Spieltag Rafael van der Vaart. Der Spielmacher des Hamburger SV leitete den Sieg beim 1. FC Nürnberg mit seinem 1:0 ein, bevor er den zweiten und dritten Treffer direkt vorbereitete. Hinzu kommt Bayerns Franck Ribery, der mit Leverkusens Abwehr teilweise Katz und Maus spielte und zudem den Kroos-Treffer assistierte. Zu den beiden Stars gesellt sich Martin Harnik, der mit demTreffer gegen seinen ehemaligen Verein Werder Bremen seine aufsteigende Form der letzten Wochen untermauerte. Roberto Firmino zeigte im Spiel seiner Hoffenheimer über 80 Minuten eine klasse Leistung. Dass es anschließend nur zu einem 2:2 in Mainz reichte, war der Nachlässigkeit seiner Teamkollegen zuzuschreiben.

Karim Bellarabi tut die Leihe zu Eintracht Braunschweig sichtlich gut. Wie belebend er für die Offensive der Löwen ist, unterstrich er im kleinen Derby gegen den VfL Wolfsburg. Beim 2:0-Sieg gelang ihm ein Treffer. Übertroffen wird er von Adam Szalai. Der Ungar netzte im Spiel gegen den FC Augsburg gleich doppelt und hatte somit großen Anteil an der Schalker Wende. Über allem stand jedoch der Hattrick von Hamburgs Pierre-Michel Lasogga. Der Stürmer erzielte seine Pflichtspieltore drei, vier und fünf im Spiel seiner Rothosen gegen den 1. FC Nürnberg und war der Matchwinner.

EURE MEINUNG: Wer gehört in die Elf des Tages?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal auf
oder werde Fan von Goal auf !

Dazugehörig