thumbnail Hallo,

Werder Bremen: Franco di Santo fällt nach Kung-Fu-Tritt erneut aus

Der argentinische Neuzugang wird den Bremern auch nach Ablauf seiner Sperre fehlen. Grund ist eine im Training erlittene Verletzung.

Bremen. Trainer Robin Dutt (48) von Werder Bremen muss in den kommenden Wochen auf seinen Angreifer Franco di Santo (24) verzichten. Die am vergangenen Freitag im Mannschaftstraining des Bundesligisten erlittene Verletzung des Argentiniers stellte sich nach genaueren Untersuchungen als Muskelfaserriss an der Rückseite des linken Oberschenkels heraus.

"Bitter für ihn"

"Das ist sehr bitter für ihn und für das Team. Am Samstag in Stuttgart war seine dreiwöchige Rotsperre abgelaufen, jetzt fällt er voraussichtlich weitere drei Wochen aus", sagte Dutt.

Neuzugang Di Santo war Mitte September bei seinem Debüt für die Hanseaten nach einem spektakulären Kung-Fu-Tritt gegen Bastian Oczipka (Eintracht Frankfurt) für drei Spiele gesperrt worden.

EURE MEINUNG: Wäre ein fitter Di Santo bei Bremen gesetzt?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal auf
oder werde Fan von Goal auf !

Dazugehörig