thumbnail Hallo,

FC Bayern München: Matthias Sammer mit Remis zufrieden

Obwohl die Bayern in Leverkusen über die gesamte Spielzeit die bessere Mannschaft waren, reichte es am Ende nur zu einem Punkt. Damit können die Münchner dennoch gut leben.

Leverkusen. Letztendlich musste sich der FC Bayern München mit einem Punkt aus dem Duell gegen Bayer 04 Leverkusen begnügen. Philipp Lahm und Matthias Sammer zeigten sich trotzdem zufrieden. Dementsprechend gut gelaunt dürften die Spieler und Funkltionäre auch beim Besuch des Münchner Oktoberfestes sein.

"Wir nehmen den Punkt gerne mit", bestätigt Sportdirektor Matthias Sammer gegenüber Sky. "So ein Spiel darfst du dann nicht mehr 2:1 verlieren, das ist mir dann durch den Kopf gegangen", gestand er weiter.

Kapitän Philipp Lahm zog ebenfalls ein positives Fazit. "Wir haben es phasenweise sehr gut rausgespielt." Gerade was die Art und Weise des Auftritts angeht, könne man sehen, dass sich die Mannschaft unter Guardiola weiterentwickelt. "Wir verstehen immer mehr, wie der Trainer spielen will, das kann die Mannschaft immer besser umsetzen, das hat man in Manchester gesehen, auch heute."

Balance hat gestimmt

Gerade das Gleichgewicht zwischen den verschiedenen Mannschaftsteilen war in den Augen von Lahm gegeben. "Der Mix hat heute wieder gestimmt zwischen Defensive und Offensive. Nur schade, dass wir nach der Führung so schnell das Gegentor bekommen haben." Anlass zur Kritik gibt die Chancenverwertung. "Man muss halt das Tor machen, das brauche ich nicht den anderen erzählen, die die Chancen hatten."

Die Tabellenführung haben sich die Münchner trotz der Vielzahl vergebener Chancen gesichert. Deshalb kann der alljährliche Besuch auf dem Oktoberfest umso mehr genossen werden. Europas Fußballer des Jahres Franck Ribery kündigte frohen Mutes "ein bisschen Party zusammen" an.


EURE MEINUNG: Wie seht Ihr die Entwicklung der Bayern unter Guardiola?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal auf
oder werde Fan von Goal auf !

Dazugehörig