thumbnail Hallo,

Der Saisonstart mit seinen Bremern ist gelungen - Tabellenplatz acht belegen sie aktuell. Leicht waren die letzten Wochen für Mielitz persönlich aber keineswegs.

Bremen. Sebastian Mielitz hat eine schwere Zeit hinter sich. Der Torwart vom SV Werder Bremen wurde in den vergangenen Wochen öffentlich immer wieder in Frage gestellt. Eine mögliche Rückkehr des bei der TSG 1899 Hoffenheim aussortierten Tim Wiese war in der Öffentlichkeit ein Thema. Aus der ganzen Diskussion um seine Person ist der 24-Jährige letztendlich aber gestärkt hervorgegangen.

"Es war nicht schön", gesteht Mielitz mit Blick auf die vergangenen Wochen im Interview mit der Bild. "Ich musste täglich Dinge in den Zeitungen lesen, die ich nicht beeinflussen konnte." Während dieser schweren Zeit habe Mielitz versucht, sich auf seinen Job zu konzentrieren und sich nicht durch die Diskussionen in der Öffentlichkeit ablenken zu lassen.

Fokus auf den Sport

"Volle Konzentration auf das Training und die Spiele", so das Motto des Schlussmannes, der seit dem Sommer 2012 im Kasten der Werderaner steht. Durch gute Leistungen in den letzten Spielen, hat Mielitz selbst dafür gesorgt, dass die Diskussionen um die Torwartposition bei Werder etwas ruhiger geworden sind. "Hätte ich die letzten Spiele keine guten Leistungen gezeigt, wäre noch mehr auf mich eingeprasselt. So habe ich bewiesen, dass ich dem Druck standhalten kann und die Nummer eins bin“, stellt Mielitz klar.

Für ihn stehe fest, dass er aus dieser Phase gestärkt hervorgegangen ist. An seinem ruhigen Auftreten werde er aber auch zukünftig nichts ändern. "Ich bin ein ruhiger Mensch. Auf dem Platz gebe ich klare Anweisungen. Rumbrüllen ist bei mir nicht so angesagt." Ob er diese Anweisungen auch künftig im Trikot des SV Werder geben wird, bleibt abzuwarten. Sein Vertrag läuft im kommenden Sommer aus.

EURE MEINUNG:  Was haltet Ihr von Sebastian Mielitz als Torwart?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal auf
oder werde Fan von Goal auf !

Dazugehörig