thumbnail Hallo,

Bremen muss im Duell gegen den VfB aus Stuttgart auf seinen Mittelfeldspieler Makiadi verzichten, ob Lukimya spielen kann, ist dagegen noch ungewiss.

Bremen. Trainer Robin Dutt (48) von Bundesligist Werder Bremen muss in der Partie beim VfB Stuttgart (Samstag, 15.30 Uhr) auf Mittelfeldspieler Cedrick Makiadi (29) verzichten. Zudem bangt Dutt noch um den Einsatz von Innenverteidiger Assani Lukimya (27). "So langsam fängt es an zu schmerzen", sagte Dutt und verwies auf insgesamt neun Ausfälle: "Aber wir werden in Stuttgart trotzdem eine gute Mannschaft auf den Platz schicken."

Defensiv-Stratege Makiadi hatte am Mittwoch im Training bei einem Zweikampf einen Schlag auf das Knie bekommen, Lukimya plagt sich mit muskulären Problemen im Beckenbereich herum.

Bremen auf dem Weg nach oben?

Nach dem verkorksten Saisonstart wollen die Bremer, die zuletzt 4 Punkte in zwei Spielen holte, ihre Formsteigerung bestätigen und sich weiter in der Tabelle nach oben arbeiten.

Der VfB Stuttgart befindet sich in einer ähnlichen Lage und kann ebenso wie Werder drei Siege, ein Unentschieden und eine Niederlage verbuchen. Das direkte Duell der beiden könnte für den Sieger, sofern es einen gibt, den Anschluss zu der Tabellenspitze bedeuten.

 
EURE MEINUNG: Wer wird das Duell zwischen Werder und dem VfB für sich entscheiden?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal auf
oder werde Fan von Goal auf !

Dazugehörig