thumbnail Hallo,

5:0 siegte die Borussia am Samstag gegen den Sportclub. Dabei ragte vor allem Nationalspieler Reus heraus. Dieser lobte die mannschaftliche Geschlossenheit.

Dortmund. Marco Reus ragte beim berauschenden 5:0-Erfolg gegen den SC Freiburg mit zwei Toren und einer Vorlage aus einem starken Borussia Dortmund heraus. Der Nationalspieler reichte die Komplimente jedoch lieber an die ganze Mannschaft weiter.

"Freiburg keine schlechte Mannschaft"

Gegenüber der WAZ stellte der 24-Jährige zunächst einmal klar, dass er im Europa-League-Teilnehmer aus dem Breisgau trotz des vorletzten Tabellenplatzes kein typisches Kanonenfutter sieht: "Freiburg ist keine schlechte Mannschaft. Sie haben zwar wenig Punkte, spielen aber sehr ballsicher von hinten raus."

Deshalb sah der taktische Plan der Borussia auch vor, den Gegner früh zu stören. "Das haben wir sehr gut gemacht, mit frühem Gegenpressing, haben sehr hoch gestanden, da war der Weg nicht so weit zum Tor. Das war der Schlüssel", lobte er die mannschaftliche Geschlossenheit.

Einen winzigen Makel machte Reus dennoch aus. "Man hat gesehen, dass wir uns am Anfang vielleicht ein bisschen schwergetan haben, die 120 Minuten im Pokal haben noch ein bisschen in den Knochen gesteckt", so der Nationalspieler, der aber auch noch ergänzte, dass dies "normal" sei.

EURE MEINUNG: Wie beurteilt Ihr Reus' Aussagen?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal auf
oder werde Fan von Goal auf !

Dazugehörig