thumbnail Hallo,

FC Bayern: Mario Götze "freut sich" auf Robert Lewandowski

Der polnische Nationalstürmer hatte am Dienstag verkündet, im kommenden Winter einen Vertrag bei den Münchnern unterschreiben zu wollen. Dort würde er auf Mario Götze treffen.

München. Mario Götze und Robert Lewandowski - bei Borussia Dortmund harmonierte dieses Duo. Ersterer wechselte zum FC Bayern München. Lewy wollte folgen, musste sich aber dem Widerstand der Dortmunder Vereinsführung beugen. Im kommenden Sommer hat der polnische Nationalstürmer alle Freiheiten: Sein Vertrag läuft am Saisonende aus.

Die Wiedervereinigung mit ihm würde Götze "freuen". Gegenüber der Bild schob der Jungstar aus Vorsicht noch ein: "Falls er zu uns kommen sollte."

Das scheint allerdings wahrscheinlich und so schwärmte er von seinem ehemaligen respektive zukünftigen Kollegen: "Ich habe mich mit Robbie schon beim BVB sehr gut verstanden. Er ist ein außergewöhnlicher Stürmer."

Götze über seinen Nachfolger Mkhitaryan: "Man sieht, dass er kicken kann"

Noch ist Lewandowski aber für Borussia Dortmund aktiv und liefert trotz aller Diskussionen um seine Person professionell gute Leistungen ab. Mit vier Toren aus sechs Bundesliga-Spielen ist der 25-Jährige ebenso für die Tabellenführung verantwortlich wie Henrikh Mkhitaryan, der dreimal traf.

"Ich finde ihn gut. Man sieht, dass er kicken kann", lobte der Vorgänger seinen Erben. "Er ist mir schon bei den Champions-League-Spielen mit dem BVB gegen Donezk positiv aufgefallen."

Mkhitaryan war im vergangenen Sommer als Ersatz für den abgewanderten Götze verpflichtet worden. Mit 27,5 Millionen Euro Ablöse ist der Armenier der teuerste Neuzugang in der Vereinsgeschichte.

EURE MEINUNG: Würden Götze und Lewandowski bei Bayern ähnlich gut harmonieren wie in Dortmund?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal auf
oder werde Fan von Goal auf !

Dazugehörig