thumbnail Hallo,

Granit Xhaka fehlt den Fohlen am Freitag gegen den FC Augsburg. Aufgrund seiner fünften gelben Karte sitzt der Schweizer ein Spiel Sperre ab - und das nach nur sechs Spieltagen.

Mönchengladbach. Bereits nach sechs Spieltagen hat sich Borussia Mönchengladbachs Granit Xhaka die erste Gelbsperre der noch jungen Saison eingehandelt, ein "Kunststück" das bisher nur noch Rene Rydlewicz aus der Saison 2001/2002 überbieten kann. Sein Zweikampfverhalten will der Schweizer dennoch nicht ändern.

"Ich werde mein Spiel auf gar keinen Fall umstellen. Letzte Saison hieß es noch oft, dass ich defensiv zu wenig mache. Jetzt ist vielleicht etwas zu viel. Aber du kannst im zentralen Mittelfeld die Gegner ja nicht einfach durchwinken", so der 20-Jährige in der Bild.

"Maximal drei Karten waren okay"

Xhaka ist außerdem der Meinung, dass die Schiedsrichter ihn in dieser Saison zu streng behandeln würden: "Ich kann doch jetzt nicht plötzlich im Zweikampf zurückziehen, nur weil die Schiris diese Saison bei mir so schnell die Karten ziehen. Gegen Bremen und Hannover war es mein erstes Foul! Von den fünf Karten waren zwei, maximal drei okay."

Trainer Lucien Favre ist natürlich nicht begeistert von der Sperre des gebürtigen Kosovaren, gibt sich aber dennoch gelassen: "Ich mache mein Bestes, um mit Granit das optimale Zweikampf-Verhalten zu trainieren. Er macht Fortschritte – aber es dauert…"

Xhaka fehlt der Borussia somit am Freitag im Auswärtsspiel beim FC Augsburg. Mit einem Sieg hätte Mönchengladbach die Chance bis auf Tabellenplatz vier vorzurücken.

EURE MEINUNG: Wird Granit Xhaka in dieser Saison noch öfters gesperrt?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal auf
oder werde Fan von Goal auf !

Dazugehörig