thumbnail Hallo,

Trotz des Höhenfluges von drei Siegen hintereinander will man in Augsburg mit den Füßen auf dem Boden bleiben. "Wir bleiben Außenseiter", heißt es vor dem Hannover-Spiel.

Augsburg. Fußball-Bundesligist FC Augsburg wird trotz des starken Saisonstarts bescheiden bleiben. "Der Blick auf die Tabelle ist schön", sagte Trainer Markus Weinzierl am Freitag, "aber keiner lässt sich davon blenden. Wir haben neun von 40 Punkten geholt, mehr aber auch nicht."

Der FCA hatte sich durch zuletzt drei Siege in Folge bis auf Rang sechs nach vorne gearbeitet und damit die Erwartungen bisher weit übertroffen.

"Wir bleiben Außenseiter"

Im Auswärtsspiel bei Hannover 96 am Samstag wollen die Schwaben wieder aus ihrer gewohnten Rolle agieren. "Wir sind der Außenseiter, wir bleiben der Außenseiter und wollen überraschen", sagte Weinzierl, der besonders die Heimstärke der 96er fürchtet. "Das wird eine Riesenherausforderung."

Veränderungen in der Startelf schloss der 38-Jährige nicht gänzlich aus. "Ich weiß noch nicht hundertprozentig, wie die Aufstellung aussehen wird", sagte Weinzierl, der eventuell Tobias Werner bringen könnte. Werner hatte gegen Freiburg den Siegtreffer zum 2:1 erzielt. "Er drängt in die Mannschaft", lobte der Trainer, dem bis auf Ersatztorhüter Mohamed Amsif und den langzeitverletzten Raul Bobadilla alle Spieler zur Verfügung stehen.

EURE MEINUNG: Wo landet der FCA diese Saison?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal auf
oder werde Fan von Goal auf !

Dazugehörig