thumbnail Hallo,

Der geschasste HSV-Trainer möchte sich fortbilden. Durch Besuche bei seinem Ex-Klub Bayern München und beim FC Arsenal verspricht sich Fink neue Impulse.

Hamburg. Wenige Tage nach seiner Entlassung beim Hamburger SV hat Trainer Thorsten Fink angekündigt, sich bei anderen Klubs fortbilden zu wollen, ehe er einen neuen Verein übernimmt. Durch Besuche bei seinem Ex-Klub Bayern München und beim FC Arsenal verspricht sich Fink neue Impulse.

Fink zeigt sich ehrgeizig

"Ich will die Zeit nutzen, um mich fortzubilden, bei anderen Klubs zuzuschauen", sagte Fink gegenüber Bild. Die erste Station des Wahlmünchners soll dabei sein Ex-Klub FC Bayern sein. Fink: "Ich habe noch nicht mit Bayern geredet. Aber ich will dort das Training anschauen. Auch den FC Arsenal und Arsene Wenger möchte ich besuchen."

Zukunftspläne

Mit der Rückkehr auf die Trainerbank hat der 45-Jährige keine Eile: "Ich werde mir in den Stadien Bundesliga-Spiele anschauen. Ich werde nicht auf den erstbesten Zug aufspringen. Mein Ziel ist es, zur neuen Saison wieder einzusteigen."

Thorsten Fink wurde am Montag nach 23-monatiger Amtszeit beim Hamburger SV entlassen. Nachdem er im ersten Jahr den Klassenerhalt erreichte, führte Fink den Verein in der abgelaufenen Saison auf Rang sieben. In der laufenden Spielzeit belegt der HSV mit vier Punkten aus fünf Partien den 15. Tabellenplatz.

EURE MEINUNG: Geht es nach der Entlassung von Thorsten Fink mit dem HSV wieder aufwärts?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal auf
oder werde Fan von Goal auf !

Dazugehörig