thumbnail Hallo,

So stark wie in den letzten beiden Spielen für seinen neuen Arbeitgeber sah man den Linksverteidiger während seiner Zeit in Norddeutschland nur sehr selten. Der Wechsel tat gut.

Gelsenkirchen. Dennis Aogo scheint seit seinem Wechsel vom Hamburger SV zum Ligakonkurrenten FC Schalke 04 wie befreit. In seinen ersten Einsätzen überzeugte er durch starke Auftritte auf der linken Seite - von Eingewöhnungsproblemen infolge des kurzfristigen Klubwechsels keine Spur.

"Meine Mitspieler machen es mir leicht mit der Eingewöhnung", so Aogo gegenüber den Ruhrnachrichten. Der 25-Jährige zeigte am vergangenen Samstag gegen den FSV Mainz 05 defensiv eine ordentliche Leistung und ließ den Mainzer Überflieger der vergangenen Wochen Nicolai Müller nicht zur Entfaltung kommen. Darüber hinaus gelang ihm in der Offensive mit einem schönen Freistoß fast sein erstes Pflichtspieltor im neuen Trikot.

Düsseldorf als neue Heimat

Der neue private Lebensmittelpunkt von Aogo liegt zukünftig in Düsseldorf. "Dass mein Umzug nach Düsseldorf bereits abgeschlossen ist, hilft mir ebenfalls", bestätigt Aogo, der durch die zuletzt gezeigten Leistungen bei Schalke vorerst gesetzt sein dürfte. Doch damit nicht genug. Aufgrund der weiterhin bestehenden Problematik der Linksverteidigerposition in der deutschen Nationalmannschaft wird Aogo bereits wieder als möglicher Kandidat für einen Platz im Team von Joachim Löw gehandelt.

Für Aogo ist das nach gerade mal zwei ordentlichen Spielen aber kein Thema. "Darüber mache ich mir jetzt keine Gedanken. Ich konzentriere mich ganz auf Schalke und will hier gute Leistungen bringen. Alles andere warte ich ab", gibt sich der Linksfuß gelassen. Trotzdem wird er gewillt sein, durch eine starke Leistung im Heimspiel der Champions League gegen Steaua Bukarest Werbung in eigener Sache zu betreiben.

EURE MEINUNG: Was haltet Ihr von Aogos plötzlicher Leistungssteigerung?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal auf
oder werde Fan von Goal auf !

Dazugehörig