thumbnail Hallo,

Der FC Schalke 04 besorgt sich mehr Geld durch Anleihenverkäufe, um die "Finanzstrukturen zu optimieren". In zehn Jahren soll der Klub allerdings schuldenfrei sein.

Gelsenkirchen. Um etwa 15 Millionen Euro hat der FC Schalke 04 die Mittelstandsanleihen aus dem letzten Jahr aufgestockt und auf die "lebhafte" Nachfrage reagiert. Insgesamt beläuft sich die Anleihe nun auf circa 50 Millionen Euro und hat eine Laufzeit bis Juli 2019.

"Wir haben in den letzten Monaten eine starke Nachfrage von institutionellen Investoren nach der Anleihe erfahren. Dieser Nachfrage haben wir gerne nachgegeben und uns dazu entschieden, auf das ursprünglich geplante Volumen von 50 Millionen Euro aufzustocken", zitiert das Handelsblatt S04-Finanzvorstand Peter Peters.

Der Kurs des börsennotierten Papiers erreichte im August mit 108,75 Prozent den bisherigen Höchststand. Bis zum Montag ist dieser auf 100,09 gefallen.



In zehn Jahren schuldenfrei?


"Die zweite Tranche dient der Optimierung unserer Finanzstrukturen und dazu, die schrittweise erfolgende Auszahlung der UEFA-Gelder in der Saison 2013/14 aufzufangen", so Peters. Ob sich Schalke ohne Anleihe den Transfer von Kevin-Prince Boateng hätte leisten können, bleibt ungewiss.

Die Qualifikation für die Champions League wird zwar 20 Millionen Euro in die Kassen spülen, doch zunächst gibt es nur rund 8,6 Millionen Antrittsgeld von der UEFA.

Insgesamt verbuchten die Königsblauen vergangenes Jahr einen Umsatz von 190,8 Millionen Euro, deutlich weniger als 2011 (224,2). Trotzdem wurden die Verbindlichkeiten von 184,8 auf 173,1 Millionen verringert. Der Verein setzt sich als Ziel, in zehn Jahren schuldenfrei zu sein.

EURE MEINUNG: Schaffen es die Knappen in zehn Jahren schuldenfrei zu sein?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal auf
oder werde Fan von Goal auf !

Dazugehörig