thumbnail Hallo,

Der Bayern-Verteidiger könnte schon bald über 2015 hinaus verlängern. Von Pep Guardiola ist Boateng beeindruckt und erhofft sich unter ihm weitere Fortschritte.

München. Jerome Boateng bestätigte Fortschritte bei den Verhandlungen über einen neuen Vertrag beim FC Bayern München. Seinen neuen Trainer Pep Guardiola lobte der 25-Jährige für seinen Fußballverstand. Boateng möchte unter dem Katalanen einen weiteren Entwicklungssprung machen.

"Die Gespräche laufen", sagte Boateng im Interview mit dem Kicker und erklärte, dass sich beide Seiten inhaltlich annähern. Allerdings könne er noch nicht sagen, um wie viele Jahre seine Vertragszeit bei diesem "gigantischen Klub" ausgeweitet wird.

Für seinen Entwicklungssprung, der zuletzt in einem Nationalelf-Startelfeinsatz in der Innenverteidigung mündete, bedankte sich Boateng bei Jupp Heynckes und Pep Guardiola: "Die Trainer gaben und geben mir viel mit. Ich habe gemerkt, dass ich in meinem Spiel ruhiger geworden bin, geduldiger. Auch im Aufbau habe ich mich verbessert."

Große Achtung vor Guardiola

Besonders über seinen aktuellen Vereinstrainer Guardiola ist der gebürtige Berliner voll des Lobes: "Unser Trainer ist sehr schlau, darf ich mal sagen. Ich bin sicher, dass ich unter Guardiola besser werde."

Besonders "im Spielaufbau und im Stellungsspiel" sieht der Verteidiger noch großen Verbesserungsbedarf. Als Vorbilder dienen ihm dabei Thiago Silva von Paris St. Germain und Sergio Ramos von Real Madrid. Boateng: "Von beiden habe ich mir viel abgeschaut. Sie machen wenige dumme Fouls, sind schwer zu umspielen und schnell."

Jerome Boateng wechselte 2011 für 13,5 Millionen Euro von Manchester City zu Bayern München. In 94 Pflichtspielen für den amtierenden Champions-League-Sieger gelangen ihm zwei Tore und vier Vorlagen.

EURE MEINUNG: Wie beurteilt Ihr die Entwicklung von Boateng seit der letzten Saison?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal auf
oder werde Fan von Goal auf !

Dazugehörig