thumbnail Hallo,

Knaller auf Schalke! Kevin-Prince Boateng wechselt für drei Jahre ans Berger Feld. Dieser Transfer kommt einer absoluten Überraschung gleich.

SPECIAL REPORT
Von Hassan Talib Haji

Gelsenkirchen. Nach dem schlechten Bundesligastart und den Verletzungssorgen um Klaas-Jan Huntelaar und Sead Kolasinac ist das Transferkarussel des FC Schalke 04 wieder mächtig ins Laufen gekommen. Mit der Verpflichtung von Dennis Aogo hat sich Manager Horst Heldt gleich doppelt gut verstärkt. Sowohl auf der schwachen linken Abwehrseite kann der Linksfuß eingesetzt werden, aber auch im linken Mittelfeld. Nun bestätigten die Knappen den Wechsel von Kevin-Prince Boateng. Ein wahrer und doch überraschender Paukenschlag!

Der Spieler wird am Freitagnachmittag um 14:00 Uhr auf einer Pressekonferenz offiziell vorgestellt. Die Verantwortlichen des S04 denken nun größer und haben sich mit dem Mittelfeldspieler vom AC Mailand verstärkt, Boateng kommt für mindestens drei Jahre und soll angeblich 12 Millionen Euro kosten. Durch diese kurzfristige Möglichkeit scheint der als sicher geglaubte Stocker-Deal unwahrscheinlich.

Transferhammer könnten den Rest stoppen

Manager Horst Heldt hat stets betont, dass, wenn man noch mal mit Geld im Markt unterwegs ist, eine sehr gute Lösung gefunden werden soll. Diese glaubte man in Valentin Stocker vom FC Basel. Goal berichtete bereits, dass für diesen Transfer die im Weg liegenden Steine beiseite geräumt wurden, offenbar nur Vorarbeit als Absicherung für ein ganz großes Ding. Durch die Mehreinnahmen aus der erfolgreichen Qualifikation zur Champions League sind die finanziellen Mittel vorhanden, auch durch den Verkauf von Teemu Pukki an Celtic Glasgow. Diese steckt man in den ehemaligen Spieler vom AC Mailand.

Mit Valentin Stocker vom FC Basel herrschte zwar Einigkeit, die Vertragsunterschrift scheint durch die sich kurzfristig ergebene Möglichkeit um Boateng nun aber unwahrscheinlich. Dass dieser Wechsel so schnell eingetütet worden ist, ist der guten Beziehungen seines Beraters Roger Wittmann zu Schalke geschuldet. Auch an Emmanuel Adebayor von den Tottenham Hotspur sei Schalke 04 laut Bild interessiert. Experimente scheinen die Verantwortlichen auf Schalke nicht mehr eingehen zu wollen.

Ein weiterer Abgang ist offenkundig auch noch möglich. Tranquillo Barnetta liegen mehrere Angebote aus England und Italien vor. Dort könnte der Revierklub kolportierte drei Millionen Euro an Gehalt einsparen.

EURE MEINUNG: War die Verpflichtung von Boateng richtig?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal auf
oder werde Fan von Goal auf !

Dazugehörig