thumbnail Hallo,

Die Meldungen um den Hamburger SV reißen nicht ab. Der HSV scheint noch auf der Suche nach neuen Spielern zu sein. Hedwiges Maduro wär einer für die Stabilität in der Defensive.

Sevilla/Hamburg. Möglicherweise schlägt der Hamburger SV noch einmal auf dem Transfermarkt zu. Manager Oliver Kreuzer verhandelt derzeit mit dem Vorstand um ein bisschen mehr Geld zum Ende der Transferperiode. Laut Kreuzer soll noch ein neuer Stürmer an die Elbe wechseln, doch neuste Meldungen berichten von einem neuen Mittelfeldspieler. Hedwiges Maduro vom FC Sevilla ist im Gespräch.

HSV hat nur einen Stürmer

Sportchef Oliver Kreuzer wünscht sich einen neuen Angreifer, da der HSV mit Antjoms Rudnevs nur einen nominellen Stürmer im Kader hat. Die neueste Meldung jedoch bezieht sich auf einen defensiven Mittelfeldspieler, an dem die "Rothosen" interessiert sein sollen. Hedwiges Maduro, beim FC Sevilla auf dem Abstellgleis, kokettiert öffentlich mit einem Wechsel in die Hansestadt.

Auf das Interesse der Hamburger angesprochen erklärt der 28-jährige Niederländer gegenüber Voetball International: "Er ist einer der Klubs. Konkret geworden ist noch nichts, aber das Interesse ist da." Maduro wird "Sevilla zu 95 Prozent verlassen", zudem sei die Bundesliga seine erste Wahl.

Wen der HSV nun noch endgültig verpflichtet wird sich die nächsten Tage herausstellen müssen, da das Transferfenster am 2. September schließt.

EURE MEINUNG: Wo steckt beim HSV Handlungsbedarf?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal auf
oder werde Fan von Goal auf !

Dazugehörig