thumbnail Hallo,

Macht der HSV wie schon vor einem Jahr zum Ende der Transferphase das Portemonnaie auf? Der Aufsichtsrat stellt Sportchef Kreuzer Geld für neue Transfers in Aussicht.

Hamburg. Der Hamburger SV könnte weitere Schulden für einen Neuzugang in Kauf nehmen. Derzeit verhandelt Oliver Kreuzer mit dem Vorstand um die Freimachung weiterer Gelder. Nach dem 0:1 gegen Hertha BSC ist der Sportdirektor vor allem auf der Suche nach einem neuen Stürmer.

"Wenn wir keinen holen, gefährden wir unseren Erfolg"

Wie die Hamburger Morgenpost berichtet, soll der HSV-Vorstand an einer Beschlussvorlage für den Aufsichtsrat bezüglich weiterer Ausgaben arbeiten. Die Hanseaten hatten den Spieleretat weiter senken wollen, doch die aussortierten Slobodan Rajkovic, Michael Mancienne, Robert Tesche und Gojko Kacar sehen bisher noch von einem Wechsel ab.

Nun sollen die Verantwortlichen bereit sein, mehr Risiko einzugehen und weitere Spieler einkaufen, bevor Abgänge zu vermelden sind. Kreuzer will in erster Linie einen Stürmer an die Alster locken. "Ein neuer Stürmer würde absolut Sinn machen", erklärte er. Mit Artjoms Rudnevs hat der HSV nur einen nominellen Angreifer im Kader. Der Sportchef weiß: "Wenn wir keinen holen, gefährden wir unseren Erfolg."

Schon im Vorjahr noch spät investiert

Der Aufsichtsrat müsste weitere Ausgaben befürworten, der Vorsitzende Manfred Ertel gab Anlass zur Hoffnung. "Der Aufsichtsrat wartet mit großer Gelassenheit und Offenheit auf Vorschläge des Vorstandes", sagte er. Bereits in der Vorsaison, als die Hamburger nach drei Spieltagen ebenfalls ohne Sieg dastanden, nahmen die Norddeutschen noch einmal knapp 17,5 Millionen Euro in die Hand und verpflichteten unter anderen Rafael van der Vaart.

Dieses Jahr sollen Julian Schieber von Borussia Dortmund und Mario Gavranovic vom FC Zürich im Blickfeld der Hamburger stehen. Der Dortmunder wird wohl aber nicht kommen. "Der BVB scheint ihn nicht abgeben zu wollen", so Kreuzer. Gavranovic hingegen wäre wohl für 1,5 Millionen zu haben.

Der HSV  hat nach drei Spieltagen nur einen Punkt auf dem Konto und steht auf dem 15. Tabellenplatz. Einzig gegen Schalke 04 holte man mit einem 3:3 ein Unentschieden. Am Samstag steigt in der Imtech Arena das Nordduell gegen Eintracht Braunschweig.

EURE MEINUNG: Kann ein weiterer Stürmer die Probleme beim HSV lösen?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal auf
oder werde Fan von Goal auf !

Dazugehörig