thumbnail Hallo,

Vor knapp zwei Wochen musste der 22-Jährige im Länderspiel gegen Paraguay frühzeitig raus. Diagnose: Stauchung der Wirbelsäule. Nun könnte es aber doch komplizierter werden.

Dortmund. Eine knappe Stunde beim Auftaktspiel in Augsburg. Mehr Einsatzzeit war für Borussia Dortmunds Mittelfeldmotor Ilkay Gündogan bislang nicht drin in dieser Spielzeit. Schuld sind anhaltende Rückenprobleme, die nach dem Länderspiel gegen Paraguay als eine Stauchung der Wirbelsäule diagnostiziert wurden.

Zwei Wochen Pause waren angedacht, für diese Woche die Rückkehr ins BVB-Mannschaftstraining geplant. Doch statt auf dem Übungsplatz zu stehen, muss Gündogan noch ein paar weitere Tage Reha bei Klaus Eder in Donaustauf dranhängen.

Erneut zum Rückenspezialisten - Droht OP?

Grund: Die Verletzung soll doch etwas ernster sein und aus sich gegeneinander verschiebenden Wirbeln resultieren. Daher soll der Nationalspieler ein zweites Mal bei Rückenspezialist Kurt Mosetter in Konstanz untersucht werden. Findet man keine konservative Antwort, könnte sogar eine Operation folgen.

Am Sonntag bei Eintracht Frankfurt tritt Dortmund in jedem Fall erneut ohne Gündogan an, der gegenüber der Bild nur sagen konnte: "Ich versuche, schnellstmöglich wieder fit zu werden! Mehr möchte ich dazu gar nicht sagen."

EURE MEINUNG: Holt Dortmund auch ohne Gündogan den vierten Sieg im vierten Spiel?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal auf 
 oder werde Fan von Goal auf !


Dazugehörig