thumbnail Hallo,

Nach dem Sieg gegen die Hanseaten lobte Luhukay vor allem Adrian Ramos. Pendant Fink haderte mit dem Gegentor, war aber sonst nicht unzufrieden.

Berlin. Aufsteiger Hertha BSC sicherte sich durch ein Tor von Adrian Ramos den 1:0-Erfolg über den Hamburger SV und sammelte nun bereits sieben Punkte aus den ersten drei Ligaspielen. Trainer Jos Luhukay freute sich über den Sieg in einem "engen Spiel".

"Es war ein enges Spiel"

"Es war von der ersten bis zur letzten Minute ein enges Spiel. Wir konnten dann aber Gott sei Dank das entscheidende Tor erzielen. Adrian Ramos hat erneut das wichtige erste Tor für uns gemacht, er ist ein sehr wichtiger Spieler für uns. Das war er schon in der 2. Liga", erklärte Hertha-Coach Jos Luhukay überglücklich nach de Partie.

"Einmal nicht aufgepasst"

Thorsten Fink verteidigte seine Mannschaft: "Wir haben in der ersten Halbzeit gefightet, in der zweiten haben wir ein gutes Spiel gemacht. Dann haben wir einmal nicht aufgepasst. Meine Mannschaft hätte einen Punkt verdient gehabt. Den haben wir aber leider nicht bekommen, deswegen bin ich nicht zufrieden."

Während sich der HSV mit dem einen Punkt aus drei Spielen nun Richtung Abstiegskampf orientieren muss, darf sich die "Alte Dame" über einen perfekten Saisonstart freuen und kann nun zunächst durchatmen.

EURE MEINUNG: Wie schneiden die beiden Vereine in dieser Saison ab?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal auf
oder werde Fan von Goal auf !

Dazugehörig