thumbnail Hallo,

Beim Aufeinandertreffen zwischen den 05ern und den Wölfen zeigten sich die Gastgeber geduldig. Dabei ließ man hinten nur wenig anbrennen.

Mainz. Nach dem 2:0-Heimsieg gegen Wolfsburg des 1. FSV Mainz 05 war man auf Seiten der Hausherren zufrieden, das ausgeglichene Spiel für sich entschieden zu haben. Das Dänen-Duo Niki Zimling und Bo Svensson lobte vor allem das Defensivverhalten ihrer Mannschaft.

Beim 2:0-Sieg der Mainzer trafen mit Nicolai Müller und Eric-Maxim Choupo-Moting wieder zwei Offensivkräfte, doch die Abwehrarbeit ist ein wichtiger Faktor im System des FSV.

Nach der Partie war Goal dabei, als Bo Svensson das Spiel kurz analysierte: "Es war unser Plan unsere Reihen eng zu halten gegen die spielstarken Wolfsburger. Die ersten 25 Minuten hatte wir da Probleme. Die haben sich zu einfach durchkombiniert und auch gute Halbchancen gehabt."

"Danach haben wir besser gespielt und das Glück auf unserer Seite gehabt. Nach dem Tor war es dann einfacher für uns", so der Däne weiter.

"Haben vorne die Leute, um Spiele zu entscheiden"

Sein Landsmann Niki Zimling sah in der Defensivarbeit den Schlüssel zum Erfolg: "Wir haben sehr konzentriert und diszipliniert gespielt. Wir haben sie von großen Chancen abgehalten. Das ist eine echte Herausforderung gegen diesen Gegner."

"Wir wollen den Gegner daran hindern, Tore zu schießen und haben vorne richtig gute Spieler, um die Spiele zu entscheiden", fasste Zimling das simple Rezept der Mainzer in einem Satz zusammen.

EURE MEINUNG: Was haltet ihr vom Lauf der Mainzer?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal auf
oder werde Fan von Goal auf !

Dazugehörig