thumbnail Hallo,

In Bremen ist die Konkurrenz zu groß. Jetzt soll Niclas Füllkrug für ein Jahr in der 2. Liga Erfahrung sammeln.

Fürth. Zweitligist SpVgg Greuther Fürth hat sich für den Rest der Saison mit Stürmer Niclas Füllkrug vom Bundesligisten Werder Bremen verstärkt. Das wurde nach dem 0:0 der Franken im Spitzenspiel der 2. Liga am Samstag gegen den 1. FC Köln bekannt. Eine Kaufoption am Ende der Spielzeit wurde nicht vereinbart.

In der 2. Liga Erfahrung sammeln 

"Wir sind von den Qualitäten, die Niclas mitbringt, absolut überzeugt, und gehen fest davon aus, dass er in Zukunft eine wichtige Rolle bei Werder einnehmen wird. Aber Niclas muss jetzt die Möglichkeit bekommen, den nächsten Schritt zu machen. Wir glauben, dass er in Fürth sehr gute Chancen hat, diese Erfahrungen zu sammeln, um gestärkt wieder zu uns zurückzukommen", erklärte Werder-Geschäftsführer Thomas Eichin. 

"Wir glauben, dass er in Fürth sehr gute Chancen hat, diese Erfahrungen zu sammeln, um gestärkt wieder zu uns zurückzukommen."

"Intensiv um Füllkrug bemüht" 

Fürths Sportlicher Leiter Rouven Schröder ist ebenfalls zufrieden: „Wir haben uns in den letzten Tagen intensiv um Niclas bemüht. Er ist beidfüßig und hat trotz seiner Größe eine sehr gute Technik. Er ist sehr dynamisch und sorgt für Unruhe in der gegnerischen Defensive."

Füllkrug war 2006 zur U 15 der Bremer gewechselt und hat sich durch die Nachwuchsteams ins Profiteam gekämpft. Im letzten Jahr kam er auf 25 Bundesligaspiele (zwei Tore).
 

EURE MEINUNG: Macht ein Wechsel nach Fürth für Füllkrug Sinn?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal auf
oder werde Fan von Goal auf !

Dazugehörig