thumbnail Hallo,

Pep Guardiola: München ist "supersupersuper" - Ribery einsatzbereit gegen FCN

Pep Guardiola fühlt sich in München sehr wohl. Im 187. bayerisch-fränkischen Derby gegen den 1. FC Nürnberg muss er allerdings auf Javi Martínez verzichten.

München.Trainer Pep Guardiola von Fußball-Rekordmeister Bayern Münchenhat die Spielpause unter der Woche genutzt, um seine neue Heimat besser kennenzulernen. "Wir haben viel gemacht", sagte der Spanier am Freitag. Seinen Eindruck von der bayerischen Landeshauptstadt und dessen Bewohnern fasste er so zusammen: "Supersupersuper."

Guardiola spielte Golf und besuchte die Pinakotheken im Münchner Stadtteil Maxvorstadt ebenso wie die Gedenkstätte im früheren Konzentrationslager Dachau vor den Toren der Stadt. Zudem habe er zu seiner großen Überraschung mit seiner Frau relativ unbehelligt in Restaurants gehen können: "Die Leute hier sind sehr, sehr korrekt."

Richtig gut gefällt Guardiola auch seine neue Lederhose, die er in dieser Woche bekam. "Esta guapo", sagte er, sie ist hübsch. Und sie gefalle auch seiner Frau.

Martínez fällt aus - Ribéry wieder dabei

Im 187. bayerisch-fränkischen Derby gegen den 1. FC Nürnberg am Samstag muss der neue Bayern-Trainer jedoch auf Javi Martínez verzichten. Der spanische Nationalspieler sei wegen Trainingsrückstandes und der Reise mit der Selección nach Ekuador noch immer nicht fit und werde deshalb nicht im Kader stehen, sagte Trainer Pep Guardiola am Freitag.

Dagegen hat Flügelspieler Franck Ribéry seinen kleineren Probleme am rechten Sprunggelenk überwunden und steht zur Verfügung. Das gilt auch für die Neuzugänge Mario Götze und Thiago. Ob beide allerdings auch zum Einsatz kommen werden, wollte Guardiola noch nicht verraten. Zu Götze sagte er: "In seinen Beinen ist er fit, sein Kopf jetzt auch, das ist gut für uns. Ich weiß aber noch nicht, ob er von Anfang an oder wenige Minuten spielt."

EURE MEINUNG: Pep Guardiola fühlt sich richtig wohl in München - ein gutes Signal für die Zukunft?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal auf
oder werde Fan von Goal auf !

Dazugehörig