thumbnail Hallo,

Bayer Leverkusens Karim Bellarabi kehrt nach zwei Jahren zu seinem ehemaligen Verein Eintracht Braunschweig zurück. Jedoch nur auf Leihbasis.

Leverkusen/Braunschweig. Der deutsche U21-Nationalspieler Karim Bellarabi (23) kehrt vom Fußball-Bundesligisten Bayer Leverkusen zum Ligakonkurrenten Eintracht Braunschweig zurück. Der Aufsteiger leiht den Offensivspieler, der bereits von 2008 bis 2011 für die Eintracht spielte, für ein Jahr vom Werksklub aus. Über die Rahmenbedingungen des Transfers wurde Stillschweigen vereinbart. Bellarabis Vertrag in Leverkusen läuft noch bis zum 30. Juni 2015.

"Kein Rückschritt" für Bellarabi

"Ich sehe das nicht als Rückschritt. Ich möchte Spielpraxis sammeln und glaube, dass Braunschweig der richtige Verein dafür ist", sagte Bellarabi. Der Rechtsfuß, der nach seinem Wechsel immer in Kontakt zu Eintracht-Trainer Torsten Lieberknecht gestanden hatte, bezeichnete Braunschweig als seine "zweite Heimat".

Sportdirektor Marc Arnold freute sich, "dass Karim sich für uns entschieden hat. Er ist ein Spieler mit außergewöhnlicher Qualität, den wir schon lange kennen und dessen Werdegang wir auch ein Stück mit geprägt haben."

Völler: Werden an ihm noch viel Freude haben

Leverkusens Sportdirektor Rudi Völler bezeichnete Karim Bellarabi als einen "hochtalentierten Spieler", der nach seiner langwierigen Schambeinverletzung Spielpraxis braucht: "Wir sind überzeugt davon, dass wir an Karim nach seiner Rückkehr noch viel Freude haben werden."

EURE MEINUNG: Ist eine Leihe der richtige Schritt für Karim Bellarabi?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal auf
oder werde Fan von Goal auf !

Dazugehörig