thumbnail Hallo,

Schon im ersten Spiel stark, nun in Hamburg mit zwei Toren und drei Vorlagen an allen Treffern direkt beteiligt. Der junge Brasilianer ist in Top-Form. Und träumt von der Selecao.

Hoffenheim. "Das ist mir als Profi noch nie gelungen", gab Roberto Firmino nach der Partie seiner TSG Hoffenheim beim Hamburger SV gegenüber dem kicker zu Protokoll. Zwei Tore und drei Torvorlagen, dazu weitere zauberhafte Aktionen und Samba-Fußball beim 5:1-Auswärtssieg des eigenen Teams. Das gelingt eben nicht alle Tage.

"Ich bin wie befreit"

Die großartigen fußballerischen Qualitäten des 21-Jährigen, die er gegen Nürnberg und vor allem in Hamburg zeigte, waren Fachleuten sicher schon vor dem Bundesliga-Auftakt bekannt. Doch nun scheint er sich noch intensiver und vor allem konstanter darauf besinnen zu können. "Ich habe in dieser Saison das Gefühl, dass ich richtig angekommen bin. Ich fühle mich so wohl wie seit Langem nicht mehr, ich bin wie befreit", versucht sich Firmino an einer Erklärung für die Leistungsexplosion.

Ein weiterer Grund liegt sicher auch im Kollektiv der TSG, dass unter Trainer Markus Gisdol nun ein vornehmlich agierendes anstatt nur reagierendes System praktiziert. So kann der Spielmacher seine Lust am spielerischen, aber gleichzeitig gradliningen Weg zum Tor besser ausleben und häufiger als kreativer Passgeber oder Vollstrecker in Erscheinung treten. "Er muss gerade im Spiel gegen den Ball mitmachen. Bei uns muss ein Rädchen ins andere greifen, dann kann der Individualist auch glänzen", erklärte Markus Gisdol.

Springt er noch auf Brasiliens WM-Zug auf?

Glänzen will Firmino nun Woche für Woche, um sich eine kleine Hoffnung auf die Realisierung eines großen Ziels zu bewahren. "Es ist mein Traum, mit der Selecao bei der WM in Brasilien dabei zu sein. Wenn ich konstant meine Leistung bringe, ist es gut möglich, dass ich eine Einladung bekomme."

Doch bleibt er dafür überhaupt im beschaulichen Hoffenheim? Die Transferperiode läuft noch, zuletzt lockte Lok Moskau mit einem Millionen-Angebot. 1899-Manager Alexander Rosen erstickt aber alle Spekulationen im Keim: "Wir lassen ihn auf keinen Fall gehen, das ist amtlich. Der Junge kann fantastisch Fußball spielen."

EURE MEINUNG: Wie bewertet ihr Hoffenheims und speziell Firminos Saisonauftakt?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal auf 
 oder werde Fan von Goal auf !


Dazugehörig