thumbnail Hallo,

Das Spiel und Mike Hanke verloren: Bei der 1:2-Schlappe gegen Mainz musste Freiburgs Stürmer verletzt vom Feld. Nun gibt es eine Diagnose.

Freiburg. Neben der 1:2-Niederlage gegen den FSV Mainz 05 musste der SC Freiburg einen weiteren Rückschlag verkraften. Sturm-Neuzugang Mike Hanke verletzte sich am Knie und musste ausgewechselt werden. Am Sonntag folgte die Diagnose.

Die sportärztliche Untersuchung ergab beim 29-Jährigen eine Kapselverletzung im Knie. Über die Ausfallzeit des früheren Schalkers und Gladbachers wurde bisher konkret nichts bekannt, ein Einsatz am kommenden Spieltag gegen 1899 Hoffenheim ist aber wohl mehr als fraglich.

"Voll das Knie durchgeschlagen"

Hanke wurde in der 74. Minute vom Mainzer Nikolce Noveski gefoult und musste drei Minuten vor Ablauf der regulären Spielzeit unter Schmerzen das Feld verlassen. "Über das ganze Schienbein hat er ihn getroffen. Mike hat es voll das Knie durchgeschlagen", sagte SC-Trainer Christian Streich anschließend.

Mike Hanke wechselte vor der Saison ablösefrei in den Breisgau, nachdem sein Vertrag in Mönchengladbach nicht verlängert wurde. Der bis 2016 gebundene Ex-Nationalspieler erzielte für die Badener bei der Auftaktpleite in Leverkusen (1:3) sein erstes Tor für den Europa-League-Teilnehmer.

EURE MEINUNG: Der SC ist nicht gut gestartet - wäre ein Ausfall von Hanke zu kompensieren?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal auf
oder werde Fan von Goal auf !

Umfrage des Tages

Welche der Top-Five-Ligen hat bis jetzt am besten eingekauft?

Dazugehörig