Matthias Sammer trotz Traumstart unzufrieden

Zwei Spiele, zwei Siege. Das ist die Bilanz des FC Bayern München in dieser Bundesligaspielzeit. Trotz des Traumstarts ist der Sportchef Matthias Sammer noch unzufrieden.
München. Der FC Bayern München ist erfolgreich in die neue Spielzeit gestartet. Nach dem 3:1 Sieg zum Auftakt gegen Borussia Mönchengladbach gewann das Team von Pep Guardiola das zweite Saisonspiel durchaus schmeichelhaft mit 1:0 bei Eintracht Frankfurt. Doch Sportchef Matthias Sammer ist trotzdem nicht zufrieden.

"Mehr tun, um in die absolute Top-Verfassung zu kommen."

Sammer sieht die Münchener noch nicht in einer optimalen Verfassung. Er mahnt zur Vorsicht, da diese erste englische Woche mit der Doppelbelastung Nationalmannschaft gezeigt habe, dass die Bayern noch nicht im Rhythmus sind. Gegenüber Bild äußert er sich: "Die Spieler müssen noch mehr tun, um in die absolute Top-Verfassung zu kommen."

Späteinsteiger im Training

Besonders im Blickpunkt sind die beiden Innenverteidiger Javi Martinez und Dante, die nach der langen Triple-Saison und anschließendem Confed Cup noch ausgepumpt wirken. Der spät verpflichtete Thiago Alcantara verpasste weite Teile der Vorbereitung, genauso wie Bastian Schweinsteiger aufgrund einer Fußoperation.

Viele Spieler bei Nationalmannschaft

Den internationalen Testspielen unter der Woche musste der FC Bayern Tribut zollen. Fast alle Nationalspieler waren für ihre Länder im Einsatz. Ob Xherdan Shaqiri für die Schweiz, Thomas Müller und Philipp Lahm für Deutschland oder Javi Martinez für Spanien. Insbesondere Martinez kehrte in einer desolaten Verfassung zurück und wurde für das Spiel in Frankfurt erst gar nicht nominiert.

Zurück im Bundesliga Alltag

Die ansprechende Form aus der Vorbereitung konnte der FC Bayern in der Bundesliga noch nicht bestätigen. Beim Audi-Cup überzeugten die Bayern mit einem direkten und schnellen Offensivspiel, was sie in der Bundesliga über weite Strecken vermissen ließen. Gegen Borussia Mönchengladbach spielte das Team von Guardiola anfangs stark auf, ließ das Spiel nach der Führung jedoch etwas schleifen. Beim Sieg in Frankfurt hatten die Bayern eine mächtige Portion Glück, dass sie nach einem vermeintlichem Abseitstor und nicht gegebenen Foulelfmeter in letzter Sekunde, mit drei Punkten nach Hause fahren durften.

EURE MEINUNG: Findet der FC Bayern München zurück zu seiner souveräne Form?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal auf
oder werde Fan von Goal auf !