thumbnail Hallo,

Womöglich bleibt Hoeneß doch nicht im Aufsichtsrat, wenn die Anklage zugelassen wird. Rupert Stadler könnte dies zur Diskussion stellen.

München. Wenn die Steueranklage gegen Uli Hoeneß zugelassen wird, könnte die Zeit des Präsidenten des FC Bayern im Aufsichtsrat nun doch beendet sein. Angeblich würde Audi-Vorstandsboss Rupert Stadler entsprechend eingreifen.

Bei Anklage wackelt Hoeneß

Wie die WirtschaftsWoche berichtet, will Stadler den Verbleib von Hoeneß zur Diskussion stellen, wenn die Anklage vom Münchner Landgericht zugelassen wird. Für Stadler wäre dann eine "neue Situation" entstanden, heißt es.

"Bevor wir nicht definitiv wissen, ob das Gericht die Anklage gegen Uli Hoeneß zulassen wird, sollten wir nicht spekulieren, welche Konsequenzen das haben könnte", erklärte ein Audi-Sprecher lediglich dazu.

Stadler distanziert sich

Bisher hatte es geheißen, dass Hoeneß nur bei einer Gefängnisstrafe nicht im Amt bleiben könne. Nun geht mit Stadler womöglich das erste Aufsichtsratsmitglied auf Distanz zu Hoeneß.

EURE MEINUNG: Sollte Hoeneß im Aufsichtsrat bleiben?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal auf
oder werde Fan von Goal auf !

Dazugehörig