thumbnail Hallo,

Hans-Joachim Watzke sieht den BVB auf einem guten Weg - auch in dieser Saison dank der Einigung mit Topstürmer Lewandowski. Die Gehaltsaufstockung verteidigte er.

Dortmund. Hans-Joachim Watzke hat die Gehaltserhöhung für den wechselwilligen Robert Lewandowski verteidigt. Dadurch sei nun die Basis für eine erfolgreiche Zusammenarbeit in der laufenden Saison gegeben. Borussia Dortmund sei zudem immer noch zu zurückhaltend.

"Westfälische Bescheidenheit"

"Unsere westfälische Bescheidenheit führt ab und an dazu, dass wir uns kleiner machen, als wir sind", erklärte Watzke der Bild am Sonntag. Die sportliche Entwicklung beurteilte er positiv: "Wenn wir weiter vernünftig arbeiten und sich alle auf dem Niveau einbringen wie bisher, werden wir nicht einbrechen. Dann wird uns so etwas nicht mehr passieren."

Überzeugt ist Watzke auch von der Einigung, die der BVB mit Robert Lewandowski erzielt hat. Der Pole, der wegen des Klub-Vetos nicht zum FC Bayern wechseln durfte, warnte zuletzt, im Laufe der Saison möglicherweise unter Motivationsproblemen leiden zu können. Die Borussia stockte nun sein Gehalt für die letzten Vertragsmonate von eineinhalb auf fünf Millionen Euro auf.

"Bezüge an sportliche Bedeutung angepasst"

"Es stimmt, dass wir Roberts Bezüge seiner sportlichen Bedeutung angepasst haben – was wir schon seit Monaten vorhatten", so Watzke: "Wir sind uns jetzt einig, dass wir alle in dieser Saison das Beste für den BVB rausholen wollen."

Der Einigung war ein ausführliches Gespräch vorausgegangen. "Wir haben uns vor kurzer Zeit mit Robert, seinen Beratern und Michael Zorc zusammengesetzt und die gesamte Situation aufgearbeitet", bestätigte der BVB-Geschäftsführer.

Dabei kam auch zur Sprache, dass Lewandowski dem Klub in den polnischen Medien Betrug vorgeworfen hatte. Der Stürmer beteuerte, es handle sich um einen Übersetzungsfehler. "Wenn ich die Wahl habe, glaube ich immer Robert", so Watzke.

Lewandowski wechselte 2010 von Lech Posen zu Borussia Dortmund. In der Saison 2012/13 gelangen ihm 24 Tore in der Liga und zehn Treffer in der Champions League. Auch am ersten Spieltag der neuen Saison knüpfte er gegen Augsburg an seine guten Leistungen an: Ihm gelang ein Tor und eine Vorlage.

EURE MEINUNG: War die Gehaltsaufstockung bei Lewandowski angebracht?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal auf
oder werde Fan von Goal auf !

Dazugehörig