thumbnail Hallo,

Gladbach konnte vor heimischem Publikum gegen Hannover 96 die Auftaktniederlage der neuen Saison beim FC Bayern München egalisieren. Geht es nun aufwärts für die Fohlen?

Mönchengladbach. Borussia Mönchengladbach stand schon am zweiten Spieltag unter Druck. Nach der Auftaktniederlage in der Bundesliga musste das Heimspiel gegen Hannover 96 dringend gewonnen werden, wollte man einen ruhigen Saisonstart hinbekommen. Der 3:0-Sieggegen die Niedersachsen war dann nicht nur verdient, sondern auch eindrucksvoll.

Nach einer Auftaktniederlage unter Druck

Gladbachs Trainer Lucien Favre sagte nach dem Spiel gegenüber borussia.de: "Es war ein verdienter 3:0-Erfolg. Wenn du am 1. Spieltag verlierst, stehst du direkt unter Druck. Das ist in allen Top-Ligen in Europa so. Nach dem Spiel in München wussten wir nicht genau, wo wir stehen. Es hat heute schon gut gepasst, wir müssen aber noch sehr viel arbeiten, es gibt immer etwas zu tun. Deshalb ist es gut, wie die Mannschaft mit dem Druck umgegangen ist. Sie hatte viele Torchancen und hat hinten nur wenig zugelassen. Natürlich freue ich mich sehr über den Sieg, aber das Spiel ist jetzt vorbei. Wir müssen uns jetzt auf das nächste Spiel konzentrieren und nach vorne schauen."

Kreative Fohlen

Mirko Slomka,Trainer Hannover 96, analysierte das Spiel wie folgt: "Das Spiel der Gladbacher war in der Offensive heute von großer Kreativität geprägt. Technisch und taktisch war die Mannschaft sehr gut gegen uns eingestellt. Auch defensiv hat Borussia sehr wenig zugelassen, insbesondere in den Phasen, in denen man den Eindruck hatte, als ob wir noch etwas bewegen könnten. Wir können in vielen Bereichen vieles besser machen, müssen der Gladbacher Mannschaft aber Respekt zollen. Das war in der Offensive schon großartig anzusehen, wie sie uns Schwierigkeiten gemacht haben."

Guter Fußball von Gladbach, schlechtes Spiel von 96

Filip Daems, Kapitän der Fohlenelf, sagte: "Wir haben heute gut Fußball gespielt. Vorne waren wir sehr aktiv und haben hinten kaum etwas zugelassen. In der Offensive hat es mit den Neuzugängen natürlich super geklappt. Es hat auch von meiner Position aus viel Spaß gemacht, den Jungs vorne zuzuschauen. Es ist sehr positiv, dass wir das erste Heimspiel gewonnen haben. Dass ich auch getroffen habe, freut mich natürlich auch."

Lars Stindl, Daems Pendant auf Seiten von Hannover 96 war sichtlich verärgert: "Es war leider ein ganz schlechtes Spiel von uns. Wir haben nicht gut in die Partie gefunden, auch wenn wir ab und zu kurze gute Phasen hatten. Aber es hat nicht gereicht. Wir müssen die Partie jetzt analysieren und dann abhaken."

EURE MEINUNG: Finden die Gladbacher nach der Vorstellung gut in die Saison und war die Niederlage gegen die Bayern ein Betriebsunfall?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal auf
oder werde Fan von Goal auf !

Dazugehörig