thumbnail Hallo,

Der Sportvorstand des Triple-Siegers möchte bei der Konkurrenz keinerlei Hoffnung auf eine Wachablösung aufkommen lassen. Dazu fordert er mehr defensive Stabilität.

München. Bayern Münchens Sportvorstand Matthias Sammer hat an seine Mannschaft und Trainer Pep Guardiola appelliert, die Hoffnungen der Konkurrenz auf eine Wachablösung im Keim zu ersticken. Um das zu erreichen, forderte der 45-Jährige mehr defensive Stabilität und souveräne Siege.

Gegner sollen sich chancenlos fühlen

"Im Moment haben andere vielleicht das Gefühl, dass sie sich die eine oder andere Chance erarbeiten können. Aber sie müssen wieder das Gefühl haben, dass sie gegen uns keine Chance haben", sagte Sammer gegenüber Bild.

Sammer will den Nimbus der Vorsaison wiederherstellen. "Wir müssen den Schlüssel für unsere Kompaktheit und unsere Defensivarbeit finden. An dem Punkt müssen wir arbeiten", erklärte der frühere DFB-Sportdirektor: "Aber das hat Pep so klar benannt, dass das auch jeder verstanden hat."

"So werden wir nicht Meister"

Trainer Guardiola hatte sich am Freitag trotz des 3:1-Auftaktsieges gegen Borussia Mönchengladbach unzufrieden mit dem Umschaltspiel nach Ballverlust gezeigt. "Mit so einer Leistung werden wir nicht Meister", sagte der 42-jährige Spanier.

Bayern München tritt im Rahmen des 2. Spieltags am Samstag um 15:30 Uhr bei Eintracht Frankfurt an. Die Hessen sind nach der 1:6-Auftaktpleite bei Hertha BSC Tabellenletzter.

EURE MEINUNG: Wie können die Bayern defensiv wieder stabiler werden?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal auf
oder werde Fan von Goal auf !

Dazugehörig