thumbnail Hallo,

Am Wochenende rollt wieder der Ball. Die Goal.com-Redaktion hat die Partien der Bundesliga einmal durchgetippt.

Der erste Spieltag ist absolviert - die Fans wurden mit 37 Treffern belohnt und sahen einen aufstrebenden Aufsteiger aus der Hauptstadt. Nun will Hertha BSC nachlegen und beim 1. FC Nürnberg die nächsten Punkte einfahren. Der FC Bayern München startete mit einem standesgemäßen Sieg gegen Mönchengladbach und reist zu Eintracht Frankfurt. Die Hessen erlebten am ersten Spieltag dagegen ein Debakel. Spannend ist auch die Frage, ob Dortmunds Neuzugang Pierre-Emerick Aubameyang gegen Eintracht Braunschweig erneut seinen Torriecher unter Beweis stellen kann.

Das kommende Wochenende verspricht erneut spannende Partien in der Bundesliga und sorgt garantiert wieder für die eine oder andere Überraschung. Auch wir in der Redaktion bei Goal haben uns Gedanken um den nächsten Spieltag gemacht und tippen die neun Spiele.


DIE GOAL.COM REDAKTIONSTIPPS ZUM WOCHENENDE

präsentiert von
                      
 

Florian Teichert

„Gegen Freiburg bewies Neuzugang Heung-Min Son gleich einmal, wofür er geholt wurde. Der Südkoreaner überzeugte im Duo mit Rechtsaußen Sidney Sam - die Bayer-Fans waren begeistert. Nun geht es nach Stuttgart, wo der ehemalige Bayer-Coach Bruno Labbadia nach der Auftaktniederlage in Mainz einiges zu bemängeln hatte. Gegen Bayer gibt es nun die nächste Pleite, auch weil "SamSon" wieder ein tolles Doppel auf den Außen abgibt und Stefan Kießling gegen seinen Lieblingsgegner wieder einmal einnetzt.

 vs.  0:2

Sebastian Heier

„Zum Auftakt gegen Hamburg präsentierte sich die königsblaue Defensive alles andere als sattelfest und ließ drei Gegentore zu. Nun geht es zu den Offensivkünstlern um Diego und Co. Nach der Niederlage in Hannover, ist der VfL um Schadensbegrenzung bemüht, um nicht den totalen Fehlstart hinzulegen. Doch auch Schalke kann sich keinen weiteren Ausrutscher erlauben, sodass es am Ende zu einer fairen Punkteteilung kommt.

  vs.  1:1

Falko Blöding
"Fußball-Feinkost war es wahrlich nicht, was Werder Bremen zum Auftakt gegen Aufsteiger Braunschweig angeboten hat. Aber immerhin kehrten Dutt und Co. mit weißer Weste und drei Punkten an die Weser zurück. Auch gegen Augsburg wird es für Grün-Weiß nur über den Kampf und kollektive Defensivarbeit gehen. Der FCA hat sich trotz der klaren Pleite gegen den BVB am ersten Spieltag ordentlich präsentiert und dürfte einmal mehr ein ganz unangenehmer Kontrahent werden. Glücklich behalten die Gastgeber am Ende die Oberhand.

 vs. 1:0

Martin Ernst

"Einige Fragezeichen stehen nach der Niederlage in Leverkusen über dem SC, der gegen Mainz aber den Heimvorteil nutzen kann und sich defensiv stabiler präsentiert. Angesichts des torreichen Auftakts der 05er darf man eine ähnlich schwungvolle Begegnung erwarten wie im DFB-Pokalviertelfinale der vergangenen Saison. Auch hier hatten die Breisgauer das bessere Ende für sich.

 vs.  2:1

Sebastian Kowalke
"Der HSV zeigte sich in der Abwehr so abenteuerlich wie in der letzten Saison. Doch Fink wird genau dort ansetzen und der HSV wieder etwas stabiler stehen. Dennoch schafft es Gisdol, Wege zu finden, um die HSV-Abwehr auszuhebeln. Hoffenheim wird einen Auswärtssieg landen, der in dieser Höhe dem Spielverlauf jedoch nicht gerecht wird.“

 vs.  0:3

Fabian Biastoch

"Auch wenn Pep Guardiola mit seinen Bayern noch hier und da das Feintuning fehlt, so werden sie sich immer besser einspielen. Da werden auch Armin Veh und seine Eintracht nicht viel ausrichten können. Die Qualität der Bayern ist einfach zu groß. Mit einer überzeugenderen Leistung als beim Auftakt kann Frankfurt zumindest die drohende Talfahrt stoppen, denn das nächste Ligaheimspiel ist gegen Borussia Dortmund...

Eintracht Frankfurt vs. 1:3

Claas Philipp

"96 reist mit dem Selbstvertrauen des gewonnenen Niedersachsen-Duells nach Mönchengladbach, wird am Ende aber dennoch mit leeren Händen dastehen. Das viertschlechteste Auswärtsteam der vergangenen Spielzeit kann die Schwäche auf fremden Plätzen auch bei den "Fohlen" nicht ablegen und verliert am Ende knapp.“

 vs.  2:1

Jan Schultz

"Die Nürnberger sind um mehr Spielkultur bemüht, haben dazu vor eigenem Publikum den Druck, offensiver zu agieren. Der Hertha spielt dies in die Karten. Man wird – wie schon gegen Frankfurt – auf ein schnelles Umschaltspiel setzen und so zum Erfolg kommen. Da die Nürnberger defensiv allerdings stabiler als die Hessen auftreten werden, wird es deutlich enger zugehen und lange offen bleiben.

 vs. Hertha BSC 1:3

Daniel Buse

"Das erste Spiel vor 80.000 Zuschauern ist immer etwas Außergewöhnliches - und das gilt auch für den Aufsteiger aus Braunschweig. Der Eintracht merkt man die Nervosität deutlich an, während der Vizemeister eine deutliche Leistungssteigerung im Vergleich zum Auswärtssieg in Augsburg zeigt und das Spiel locker für sich entscheidet. Und dazu muss Pierre-Emerick Aubameyang nicht einmal dreifach treffen..."


 vs.  Eintracht Braunschweig3:0

Eure Meinung: Wie enden die Partien der Bundesliga am Wochenende? Welcher Redakteur hat Recht - wer liegt total daneben?

Starte dein eigenes Tippspiel auf Kicktipp.de!
Ob Bundesliga oder Fußball International  - Tippe jetzt online gegen Freunde und Kollegen in deiner eigenen Tipprunde

Dazugehörig