thumbnail Hallo,

Nach einem harten Foul gegen Julian Draxler fordert Schalkes Manager, dass die Schiedsrichter seinen Star schützen müssen. Das Länderspiel gegen Paraguay wird Draxler verpassen.

Gelsenkirchen. Julian Draxler, Mittelfeld- und Nationalspieler von Schalke 04, musste in den ersten Saisonspielen eine harte Gangart gegen sich registrieren. Der Manager des Vereins fordert daher, dass die Schiedsrichter seinen Star schützen sollen.

"Man muss die Schiris sensibilisieren"

Nachdem Draxler nach einem harten Foul und einer Prellung der Achillessehne den Saisonauftakt gegen den Hamburger SV abbrechen musste, echauffierte sich Manager Horst Heldt: "Das hätte die Rote Karte verdient gehabt." 

"Herausragende Spieler wie Julian sind oft nur unfair zu bremsen. Da muss man die Schiris sensibilisieren", so Heldt gegenüber der Bild.

Draxler darf sich nicht provozieren lassen

Nach seiner Aufforderung an die Schiedsrichter mahnte Heldt seinen Jungstar zur Vorsicht: "Julian muss sich darauf einstellen, dass er hart angegangen wird."

Grund für Heldts Warnung war wohl Draxlers Verhalten im Pokalspiel in Nöttingen, als der Schalker nach einigen Fouls einen Gegner zu Boden stieß.  

Für Schalkes nächstes Saisonspiel gegen Wolfsburg ist der 19-Jährige fraglich, das Länderspiel Deutschlands gegen Paraguay wird er definitiv verpassen.

EURE MEINUNG: Sollten und können Spieler wie Draxler besonders geschützt werden?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal auf
oder werde Fan von Goal auf !

Dazugehörig