thumbnail Hallo,

Jos Luhukay zeigte sich nach dem 6:1-Erfolg sehr zufrieden. "Die Leistung war sensationell." Eintracht-Coach Armin Veh "muss das Spiel erstmal analysieren".

Berlin. Hertha BSC Berlin hat sich eindrucksvoll in der ersten Bundesliga zurückgemeldet. Mit 6:1 fertigte der Hauptstadtklub Eintracht Frankfurt ab. Trainer Jos Luhukay bezeichnete die Leistung seines Teams als "sensationell", während Eintracht-Coach Armin Veh "das Spiel analysieren muss".

"Wir haben in jeder Minute versucht, Frankfurt nicht in den Rhythmus kommen lassen. Die Leistung war sensationell. Wir haben jetzt die ersten drei Punkte, jetzt können wir noch ein bisschen das Spiel genießen. Aber wir werden ganz schnell wieder in den Alltag zurückkehren. Wir können immer noch etwas verbessern. Der Anfang ist gelungen, jetzt wollen wir daran anknüpfen", erklärte Luhukay dem SID.

"Haben nie ins Spiel gefunden"

Eintracht-Trainer Armin Veh machte klar, dass das Spiel "schwer für ihn zu analysieren ist".

"Ich werde es mir noch mal ansehen müssen, denn es sind so viele Dinge passiert, die sonst nicht passieren. Wir haben in den ersten 15 Minuten dominiert, danach war Hertha aber voll da. Sie haben präzise gespielt, waren dynamisch und effektiv. Wir haben nie richtig den Zugriff gehabt", erklärte er nach Spielende.

EURE MEINUNG: Wohin führt der Weg der Hertha und der Frankfurter?

Bist Du ein echter Bundesliga-Experte? Dann mach jetzt beim Hyundai-Bundesliga-Tippspiel mit!

Umfrage des Tages

Bayern siegt zum Auftakt: Wird auch der BVB einen gelungenen Saisonstart feiern?

Dazugehörig