thumbnail Hallo,

Trotz Lewandowskis Wechselwunsch hofft Kevin Großkreutz auf die Gunst der BVB-Fans. Er rechnet nicht mit Pfiffen - und mit einem guten Saisonstart.

Dortmund. Vor dem Bundesliga-Auftakt am Samstag beim FC Augsburg hat Kevin Großkreutz von Borussia Dortmund die Fans um Unterstützung für den wechselwilligen Robert Lewandowski gebeten. Der polnische Stürmer hatte zuletzt offen geklagt, dass der Verein ihn entgegen anderslautender Versprechen nicht gehen lassen würde. Großkreutz baut dennoch auf die BVB-Anhänger.

"Kein Pfeifkonzert"

Gegenüber Sport1.fm erklärte der gebürtige Dortmunder: "Ich glaube schon, dass die Fans Geduld bewahren und dass es kein Pfeifkonzert gibt oder Ähnliches." Er appellierte an die Fans: "Es ist sehr wichtig, dass sie ihn unterstützen. Robert wird alles geben für den Verein. Er wird alles raushauen und wird hoffentlich einige Tore schießen." Nachdem Mario Götzes Wechsel zum FC Bayern in der vergangenen Saison öffentlich wurde, hatte es vor allem online heftige Anfeindungen gegeben.

Für das Auftaktspiel in Augsburg sei man gut gerüstet. "Wir stehen kompakt, wir sind wieder da. Wir müssen wissen, was wir die letzten zwei bis drei Jahre gut gemacht haben und nicht nachlassen. Damit müssen wir Samstag anfangen", forderte Großkreutz.

Der 25-Jährige selbst könnte dann den verletzten Rechtsverteidiger Lukas Piszczek ersetzen: "Das habe ich letzte Saison schon öfter gespielt, und habe das nicht so schlecht gemacht, glaube ich. Die Position liegt mir ganz gut und ich will einfach nur der Mannschaft helfen und das werde ich tun." Nach der Partie in Augsburg steigt die Dortmunder Heimpremiere am folgenden Wochenende gegen Aufsteiger Braunschweig.

EURE MEINUNG: Der richtige Ansatz?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal auf
oder werde Fan von Goal auf !

Dazugehörig