thumbnail Hallo,

Der Premier-League-Klub unternimmt offenbar einen erneuten Versuch, den senegalesischen Angreifer zu verpflichten. Ein erstes Treffen hat wohl schon stattgefunden.

Hannover. Zwei Tage vor dem ersten Bundesligaspiel gegen den VfL Wolfsburg droht Hannover 96 seinen Torjäger Mame Diouf zu verlieren. Am Mittwoch verhandelten zwei Direktoren von Premier-League-Klub Stoke City mit Dioufs Berater Jim Solbakken und 96-Manager Dirk Dufner in Hannover.

Keine Einigung

Wie Bild berichtet, wurden die Stoke-Direktoren Tony Scholes und Mark Cartwright gemeinsam mit Solbakken in der niedersächsischen Hauptstadt gesichtet. Hannovers Manager Dufner bestätigte das Treffen: "Sie wollten vorbeikommen und ein persönliches Gespräch führen. Das haben wir getan. Aber es wurde keine Einigung erzielt."

Anfang Juli war das Interesse des Klubs von Robert Huth an Diouf publik geworden. 96 hat bis dato jedes Angebot für den 25-Jährigen, dessen Vertrag im Sommer 2014 endet, abgelehnt.

Bist Du ein echter Bundesliga-Experte? Dann mach jetzt beim Hyundai-Bundesliga-Tippspiel mit!

Dufner hatte zuletzt verkündet, der Verein wolle seinen besten Torschützen der Vorsaison (zwölf Bundesligatreffer) keinesfalls in der laufenden Transferperiode abgeben.

EURE MEINUNG: Wie wahrscheinlich schätzt Ihr einen Wechsel in diesem Sommer noch ein?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal auf
oder werde Fan von Goal auf !

Dazugehörig